Fler will Bushido „in die Fresse“ schlagen!

Beef

Mit seinem Disstrack „Noname“ sorgte Fler vor einigen Wochen für einen handfesten Eklat zwischen sich und seinem aktuellen Erzrivalen Bushido. Obwohl es eigentlich gang und gäbe ist, seine Kontrahenten auf musikalischer Ebene anzugreifen und dabei auch tief unter die Gürtellinie zu gehen, hat der Maskulin-Chef nach Ansicht von Bushido mit diesem Song eine Grenze überschritten.

Nur kurz nach Release des Songs veröffentlichte der 41 jährige ein recht wütendes Statement, in dem er heftig gegen Fler schießt und eine ernste Reaktion seinerseits ankündigt: „Dafür wirst du deine Antwort bekommen. Genau wie deine Kumpels. Ihr hört von mir. #bushido“

Der Ersguterjunge-CEO machte seine Drohung wenig später wahr und sorgte dafür, dass der Streit vor Gericht kommt. Dort konnte er vor einigen Tagen einen Sieg erringen und dafür sorgen, dass „Noname“ in dieser Form nicht mehr online bleiben darf. Der Track muss entweder gelöscht oder an drei Textpassagen, die vor allem die Kinder des Rappers betreffen, abgeändert werden.

Fler

Doch obwohl er vor Gericht verloren hat, scheint dies Fler nicht davon abzuhalten, weiter gegen seinen langjährigen Wegbegleiter und Jugendfreund vorzugehen. Der 37 jährige kündigte an, dass er sich trotz einer drohenden Strafe von 250.000 Euro soviel Zeit wie möglich lassen wird, seinen Disstrack aus dem Netz zu nehmen.

Und obwohl ihn im Falle einer Zuwiderhandlung sogar bis zu 6 Monate Haft drohen, richtet er nun die nächste Drohung an Bushido. Ein Fan fragt, wann er „Bushido und die Fresse hauen“ würde, woraufhin Fler nur anmerkt, dass der Polizeischutz des Rap-Urgesteins angeblich bald enden soll.

Ob es auf diese Ansage erneut eine juristische Reaktion von Bushido gibt? Immerhin könnte es sich rechtlich um die Androhung einer Straftat handeln. Fler scheint dies jedoch eindeutig egal zu sein!

Hier seht ihr die Ansage

Fler will Bushido schlagen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen