Wegen Drohungen – Kollegah muss Konzert in München abblasen

Kollegah

Der Boss-Rapper Kollegah kündigte vor einigen Monaten sein von den Fans stark erwünschte Album „Alphagene 2“ an und fügte zu Promozwecken noch eine letzte Monument Tour hinzu. Diese „Monument 2019“-Tour hatte vor wenigen Tagen noch 5 Ziele, nun stand auch das letzte Ziel fest: München – Kollegah & Co. sind auf dem Weg.

Diese Tour hat unter anderem als Promo für sein Album „Alphagene 2“, welches Freitag veröffentlicht wurde. Die Deluxe-Box des Albums wurde bereits vor Release komplett ausverkauft und auch die normale Premium-Box wurde mit dem Näherrücken des Releases immer knapper.

Um jedoch mehr Fans mit einer Box ausstatten zu können, bot der Rapper noch einige Boxen auf seinen Konzerten an. Wer Glück hatte könnte mit der Box eventuell Rapper werden, denn eine Box wird ein „Ticket“ für einen gemeinsamen Rap-Song mit dem Boss-Rapper Kollegah höchstpersönlich beinhalten.

Die letzte Möglichkeit Kollegah in seiner Tour Live zu sehen war sein letztes Konzert in München und viele Fans in München haben wahrscheinlich auf diesen großen Tag gewartet. Gestern Nacht hätte Kollegahs letztes Konzert in München stattgefunden, doch wie es aussieht gab es heikle Komplikationen mit der Location.

Konzer fällt aus

Der selbsternannte Boss-Rapper hat gestern auf Instagram angekündigt, dass sein Konzert in München leider ausfallen musste. Der Grund dafür waren vermeintliche Drohungen an den Besitzer der neuen Location. Laut Kollegah habe die Polizei und der Oberbürgermeister dem Besitzer höchstpersönlich in einem Telefonat gedroht.

In seiner Story schreibt der Boss: „Freunde, wir sind grad in München angekommen und haben uns sehr auf euch gefreut – wir haben seit 2 Tagen alles getan um Euch noch zu sehen. Vor ca. 1 Stunde wurde der Besitzer der neuen Location angerufen und ihm wurde gedroht.

Ihm wurde gedroht (Polizei, Oberbürgermeister, usw.) wenn das Konzert stattfinden würde, u.a. ein Sondereinsatzkommando grundlos das Konzert stürmen würde und dass Konzert abgebrochen wird. Es tut mir sehr leid, wir haben bis zur letzten Sekunde alles gegeben. Ich danke Euch für euer Verständnis.“

Hier die Instagram-Story:

Kollegah konzert abgesagt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen