Nach Trennung von Mozzik – Loredana spricht erstmals über den Grund

Trennung

Sie waren Deutschlands meist gefeiertes Ehepaar aus der deutschen Rapszene. Mit Songs wie „Romeo und Juliet“ schafften es Mozzik und Loredana auch den letzten Kritiker von sich zu überzeugen. Der Song zählt bereits nach 11 Monaten unglaubliche 62 Millionen Aufrufe auf YouTube.

Die anderen Kollabosongs der beiden Rap-Artisten spielen sich ebenfalls in denselben Dimensionen ab, womit sie auch Deutschraps erfolgreichstes Rapper-Paar waren. Doch dann machten sich Gerüchte über eine mögliche Trennung der beiden im Internet breit.

Obwohl die beiden ab und zu gemeinsam zu sehen waren, spürten die Fans, dass sich eine gewisse Distanz zwischen den beiden aufgebaut hat. Mehrere Wochen nach den ersten Gerüchten kamen erste eindeutige Zeichen, die die Gerüchte untermauerten. So löschten sie alle gemeinsamen Bilder auf Social Media, lediglich die Promo-Beiträge für aktuelle Singles blieben online.

Grund

Wenige Wochen danach gab Loredana die Trennung von Mozzik bekannt. Mozzik selbst schweigte zu diesem Thema und äußerte sich erst mehrere Monate nach Loredana zur Trennung und erklärte, dass er seiner Tochter Hana zu Liebe weiterhin respektvoll mit Loredana im Kontakt bleiben werde.

Zwar gaben die beiden bekannt, dass sie sich getrennt haben, schwiegen jedoch zu den Gründen, die zu dieser Trennung geführt haben. In einem neuen Interview mit dem albanischen Sender NIN äußerte sich Loredana nun zu den Gründen – die laut ihr nicht wirklich existieren.

So heißt es: „Warum wir uns getrennt haben, kann ich dir nicht genau sagen. Aber… [Denkpause] ich weiß es echt nicht. Es ist sehr schwer zu erklären warum. Weil für mich ist eigentlich nichts passiert, weswegen man sich hätte trennen müssen.

Für mich muss was Großes passieren, damit sich zwei Menschen trennen. Nun ist bei uns aber nichts Großes passiert, was zu einer Trennung hätte führen können. Es gab nur einige Probleme, da wir beide sehr viel Stress hatten.

Viele Menschen denken es ist ’nice‘, wenn beide Partner denselben Job haben, also wenn beide Rapper sind. Wir waren 365 Tage im Jahr nonstop zusammen, da ist es normal, dass man sich mal streitet. Aber um wieder ehrlich zu sein, wir haben uns nicht viel gestritten.

Wir haben uns sehr gut verstanden. 80 Prozent der Beziehung haben wir uns SEHR gut verstanden. Er ist ein Mensch den ich sehr respektiere und den ich immer respektiert habe. Er ist auch schließlich der Vater meiner Tochter.

Meine Tochter sieht ja aus wie Mozzik. Ich liebe meine Tochter am meisten auf der Welt, also kann ich auch nur Mozzik am meisten lieben. Das kann mir niemand auf dieser Welt wegnehmen. Das größte Geschenk in meinem Leben [Hana] habe ich von ihm bekommen.“

Hier seht ihr es ab Minute 16:40 – Hinweis: Interview ist auf Albanisch/Kosovarisch:

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen