Chatverlauf zwischen Yo Oli und Mois veröffentlicht

Yo Oli

Die meisten dürften den kontrovers diskutierten Fall um Youtuber Yo Oli mitbekommen haben. Dem 25-Jährigen wurde vorgeworfen, sich bewusst an minderjährige Mädchen rangemacht und mit ihnen geschlafen zu haben. Deshalb stand er lange vor Gericht und musste in U-Haft sitzen. Gestern veröffentlichte er sein erstes Statement dazu:

„Hey. Ich hab gemerkt, dass wirklich viele Leute ein falsches Bild von mir haben und deswegen mache ich jetzt das erste Mal ein normales und ernst gemeintes Statement. (..)

Also, ich war ein knappes halbes Jahr in Untersuchungshaft aufgrund von Vergewaltigungsvorwürfen. Um Gottes Willen, ich würde niemals im Leben eine Frau zu s*xuellen Handlungen zwingen, also diese Vorwürfe waren falsch und gelogen, das wurde vor Gericht ganz eindeutig fest gestellt und bewiesen.

Ja es wurden auch viele Fake-Stories über mich verbreitet und ich hab auch jetzt eine Bewährungsstrafe bekommen. 8 Monate, weil ich mit einem Mädchen geschlafen hatte, dass zu dem Zeitpunkt leider erst 13 Jahre alt war. Sie hatte mir gesagt, dass sie 15 ist, was natürlich auch viel zu jung ist, das wird auch nie wieder vorkommen. Ich werde mich in Zukunft nur noch mit Frauen ab 18 treffen.“

Mois

Nach diesem Statement schrieb der Youtuber eine private Nachricht an seinen Youtube-Kollegen Mois, der sich – wie viele andere Youtuber – über Yo Oli lustig machte und ihn wegen der Vorwürfe gegen ihn mehrfach kritisierte. Jedoch gibt es nicht die erhoffte Reaktion von Mois, dem er einen gemeinsamen Livestream angeboten hat. Der 28-Jährige macht Yo Oli stattdessen eine knallharte Ansage und veröffentlicht diese.

Nachricht von Yo Oli:

„Habe viele Fehler gemacht und ebenso wurden einige Unwahrheiten über mich verbreitet. Da du bereits ein oder mehrere Videos über mich gemacht hast, biete ich dir an, zusammen einen Livestream auf deinem Kanal zu machen. Dabei könnte ich mich zu aktuellen Vorwürfen äußern und du könntest mir offene Fragen stellen. Liebe Grüße.“

Antwort von Mois:

„Auch das machst du nur für Aufmerksamkeit – wenn du dich verändert hast, mach halb lang und verpiss dich von der Plattform, damit du deinen Frieden findest – statt dem willst du überall gestreamt werden um wieder an die Relevanz zu gelangen? Sorry, meine Aufmerksamkeit kriegst du nicht!

Jeder, der darauf rein fällt ist ein Kek oder will selber noch mehr mit dem unnötigen Thema Aufrufe und nimmt die Tatsache in Kauf dir wieder zu Relevanz zu geben. Wir können uns privat treffen, ohne Stream und ohne Relevanz für dich, vielleicht ‚trainiere‘ ich dich ja ein bisschen mit ‚Richtig oder Faust‘. Liebe Grüße Oaschf**ker.“

Hier seht ihr den Chat

Mois schreibt mit Yo Oli

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen