Schlägerei? Samra hat dickes blaues Auge!

Samra

Was ist nur bei Samra los? Erst vor ein paar Wochen meldete sich der Berliner Rapper nach mehr als 2 Monaten Pause zurück und erklärte in einem ziemlich düsteren Statement, aktuell durch die schwerste Zeit seines Lebens zu gehen. In seinem gleichzeitig erschienenen Video zu „Colt“ verbrannte er seine 250.000 Euro teure G-Klasse.

Nur 2 Wochen später wurde Samra kurzzeitig inhaftiert, kam wieder raus, nur um ein paar Tage später wieder verhaftet zu werden. Der 25-Jährige soll während einer Verkehrskontrolle, bei der er am Steuer saß, unter Drogeneinfluss gestanden und Behältnisse für Kokain dabei gehabt haben.

Erst seit dem 3. Januar ist er wieder auf freiem Fuß und kann weiter an seinem Album arbeiten, dass aus verschiedenen Gründen mittlerweile fast 1 Jahr später erscheinen wird, als ursprünglich geplant.

Jetzt will er jedoch wieder voll durchstarten und endlich die Promophase zu „Jibrail und Iblis“ beginnen. Am 24. Januar erscheint nach „Colt“ und „95 BPM“ die dritte Single zu seinem Solo-Debüt. Als Featuregast hat der Rapper die Sängerin Elif dabei, mit der es in letzter Zeit auch zu Beziehungsgerüchten kam. Samras Statement dazu könnt ihr hier nachlesen. (Klick)

Blaues Auge

Es scheint also wieder bergauf zu gehen für Samra. Und trotzdem scheint er sein Leben noch nicht vollständig wieder in den Griff bekommen zu haben. Der junge Superstar veröffentlichte vor wenigen Minuten eine Story, in der er ganz entspannt den Song „Kein Sorry“ von Vega und Montez mitrappt.

Auffällig dabei ist jedoch, dass Samra offensichtlich einen harten Schlag ins Gesicht bekommen hat, dann das rechte Auge des Gold-Rappers ist angeschwollen und blau. Dazu gibt es keine Erklärung, sodass wir letztlich nur mutmaßen können, wie es dazu kam. Samra scheint das Ganze jedoch nicht sonderlich zu stören.

Hier seht ihr das blaue Auge

Samra

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Freitag, 17. Januar 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen