Vor Apache, Bushido, Nimo und Co. – PA Sports mit dicken Props an JuJu

Juju

In Deutschland dürfte sie jeder Musikhörer kennen. Seitdem die Rapperin ihren Hit „Vermissen“ veröffentlicht hat, wurde der Song auf etlichen Radiosendern gespielt und auf privaten Playlisten rauf und runter gehört.

Mit dem Song hat die Rapperin einen der erfolgreichsten Songs des Jahres 2019 veröffentlicht. Mit dem Song schaffte sie es nicht nur auf Platz 1 der Single-Charts, sondern auch innerhalb von nur 6 Wochen den Goldstatus und anschließend sogar Platin-Status zu erreichen.

Vermissen

Dass der Song einen trauriges Thema behandelt, zeigt bereits der Tracktitel. Wie die 26 jährige in einem Interview verraten hat, hat sie beim Schreiben des Songs an eine ganze bestimmte Person gedacht, bei der sie sich sogar für den ersten Platz der Charts bedankt. Selbst der Ex-Freund, dem sie den Song gewidmet hat, meldete sich daraufhin bei ihr. Scheint so als hätte die Trennung doch etwas Gutes gehabt:

„Ich kann das eigentlich ehrlich gesagt ganz gut wegstecken. Ich sage immer, man soll leiden und man soll sich den Liebeskummer geben, aber meistens kann ich es ganz gut wegstecken. Weil ich auch den Sinn darin sehe, sich jetzt zu trennen. Es ist mir noch nie passiert, dass es so richtig dramatisch war, wo ich so dachte:

‚Nein, ich will den aber immer noch behalten.‘ So war es halt nie. Es war immer so: ‚Ja, okay, man sollte sich schon jetzt trennen.’“ „Natürlich ist man traurig, natürlich muss man leiden und das habe ich auch gemacht, aber ich habe mich auch ein bisschen abgelenkt, das ging dann (..)

Die Person hat mir auf jeden Fall geschrieben, dass sie den Song auch feiert und fühlt und so, aber hat jetzt nicht unbedingt geschrieben: ‚Ist das für mich?‘. Ich habe da auch nichts Großartiges zu geschrieben. Ich denke mal schon, dass die Person sich das denken kann. Danke, dass ich wegen dir auf 1 bin, haha. Ist doch was Positives daraus entstanden.“

PA Sports

Für ihren Song erhielt die Rapperin sehr viel positives Feedback. In der gesamten Rapszene gab es Reaktionen auf den emotionalen Song und unter ihnen nur positives Feedback. Nun meldet sich kein geringerer als der LIP-Chef PA Sports zu Wort, der noch einen oben drauf setzt!

Wie der Rapper in seiner Instagram-Story verrät, ist der Song „Vermissen“ von Juju sein Lieblingssong aus dem Jahr 2019! Bedenkt man, dass 2019 ein extrem starkes Jahr für Deutschrap war und Rapper wie Shindy, Apache, Nimo, Bushido und Co. ganze Alben gedropt haben, ist das ein starkes Kompliment an Juju.

Hier seht ihr den Beitrag:

PA Sports via Instagram
PA Sports via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen