Dokumentation bezeichnet Data Luv(15), Agir(15) und Lil Shrimp(13) als die „Retter des Deutschraps“

Junge Rapper

Es ist erstaunlich mit anzusehen, wie die erfolgreichsten Künstler der Musikgenre Rap immer jünger und jünger werden. Lil Nas X hat im Alter von 19 seinen Track „Old Town Road“ veröffentlicht und wurde in kürzester Zeit zum Welt-Hit.

Auch Lil Pump(18) hat sich mit seinem Track „Gucci Gang“ einen Platz ganz oben auf den Charts sichern können. Die Vereinigten Staaten sind jedoch kein Einzelfall, auch in den deutschsprachigen Ländern werden junge Rapper immer mehr zum Trend.

Die jüngeren Künstler der deutschen Rap-Szene haben mit ihren Songs für Staunen bei den ebenso immer jünger werdenden Rap-Fans gesorgt. Die jungen Newcomer konnten mit ihren ersten Songs mehrere Millionen Klicks abstauben und somit einen erfolgreichen Start in die Rap-Szene abliefern.

So ist es dem 15-jährigen „Stay-High“-Signing Data Luv gelungen, fast 4 Millionen Aufrufe auf seinem Solo-Track „Now*“ zu generieren. Auf seinem Song „Fiji“ hat er zur Zeit ebenfalls mehr als zwei Millionen Aufrufe. Auf dem Duo-Track „Shot“ mit seinem Labelchef Ufo361 haben die beiden sogar ganze 14 Millionen Klicks generieren können.

Dem ebenfalls 15-jährigen Agir sind diese Erfolge auch gelungen. Mit seinem Song „Straße“ konnte er sich fast drei Millionen Aufrufe verdienen, mit „Nikes“ auch mehr als zwei Millionen. Zu guter Letzt gibt es noch den 13-jährigen Neffen von Gringo, Lil Shrimp. Er konnte mit seinen beiden Songs „Scampi Gang“ und „Bentley Black“ knapp zwei Millionen Aufrufe auf YouTube abstauben. Seine anderen Songs stehen zur Zeit bei starken 500.000-700.000 Aufrufen.

Dokumentation

Dieser Erfolg wird den jungen Rappern jedoch nicht immer gegönnt. So stoßen diese im Internet auf massig Gegenwind und Hate. Immer wieder sieht man Hass-Kommentare unter den YouTube-Videos der neuen Rap-Generation.

Meist ist die negative Kritik nicht einmal auf die Rap-Künste an sich gerichtet, sondern an das Alter der Person. Kommentare wie „Solche wie dich haben wir früher abgezogen…“ oder „Wenn 2Pac nur wüsste was aus Rap geworden ist“ sind mittlerweile keine Rarität mehr.

Doch es gibt auch Gutes und Positives über die neue Generation zu finden: So hat der YouTube-Kanal „WALULIS“ vor Kurzem eine Dokumentation über die drei minderjährigen Newcomer veröffentlicht. Dort werden Data Luv(15), Agir(15) und Lil Shrimp(13) als die „Retter des Deutschraps“ bezeichnet. Die jungen Rapper sollen mit ihrer Aktion gleichaltrige dazu animieren auch mit Rap zu beginnen, falls der Wille da ist.

Hier die Dokumentation:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen