Tweet löst Hatewelle gegen Eminem aus!

Eminem

Letzte Wochen veröffentlichte Eminem sein elftes Studioalbum „Music To Be Murdered By“. Und wie bei jedem Release des Detroiters hat der Rapper wieder für ordentlich Diskussionsstoff gesorgt – und das sowohl positiv, wie auch negatig. Auf Grund diverser kontroverser Lines hat der Rapper bereits einiges an Kritik einstecken müssen. Der Hauptgrund dafür war sein Track „Unaccommodating“.

Auf dem Song, der ein Feature von Rapperin Young M.A. enthält, gibt es eine der kontroversesten Zeilen, die er in seiner mehr als 20-jährigen Karriere gerappt hat. Der 47 jährige US-Rapstar nahm in seinem Part Bezug zum Selbstmordattentat auf das Ariana Grande Konzert in Manchester.

Mit der Zeile: „Die Bombe geht los!“ zu schreien, als wäre ich in der Warteschlange eines Ariana Grande Konzerts.“, brachte er sich tausende Nachrichten von Ariana Grande-Fans ein. Sie werfen Eminem vor, sich mit der Zeile über die Opfer des Attentats lustig zu machen.

Neue Hatewelle

Jetzt hat der Rapper die nächste Hatewelle ausgelöst. Auf Twitter hat sich der 47-Jährige an einem aktuellen Meme beteiligt, das derzeit durch die sozialen Medien geht. Dabei geht es darum, sich darüber lustig zu machen, wie man sich selbst auf den verschiedenen Plattformen unterschiedlich präsentiert.

Für LinkedIn hat er ein Foto in einem Hemd ausgewählt, für Facebook trägt er einen Trench Coat und wirkt sehr seriös. Für Instagram sieht man ein Foto, auf dem er verkleidet als Weihnachtsmann hinter einem Plastik-Rentier steht und dabei einen Geschlechtsakt vortäuscht. Für Grindr, eine App für Homo- und Bisexuelle Personen, sieht man den Rapper Nackt – mit einer Dynamitstange vor seinem Pen*s.

Das letzte Foto für Grindr hat diese neue Hatwelle ausgelöst. Sogar das offizielle Twitter-Profil für Grindr hat den Tweet von Eminem retweetet und dazu geschrieben: „Wer?“. In den Antworten unter dem Retweet von Grindr schießen auch viele Nutzer gegen Eminem. Doch nicht nur unter dem Retweet, sondern auch unter dem Original-Post gibt es Hass gegen den Rapper. Viele bezeichnen den Rapper als „Homophob“ und kritisieren ihn für das letzte Foto. Unter anderem gibt es auch Antworten wie: „Bist du nicht ein Erwachsener Mann?“ oder „Du hast eine Tochter!“.

Hier der Tweet von Eminem:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen