Katja Krasavice prophezeit das Ende von Miguel Pablo

Miguel Pablo

Jeder der die deutsche YouTuber-Szene verfolgt, dürfte wahrscheinlich bereits vor Monaten davon gehört haben, dass der bekannte Skandal-YouTuber „Miguel Pablo“ ein Outing-Video veröffentlicht hat, in dem er seine vermeintliche Homosexualität bekannt gab.

Vor einer Woche – und damit Monate nach dem Outing-Video – gab der YouTuber dann bekannt, dass sein Outing-Video lediglich fake sei. Grund dafür dürfte zum Teil ein geleaktes Video sein, auf dem man ihn auf einer Party mit einem Mädchen rummachen sehen konnte.

Dieses Video wurde zum Teil von dem YouTuber „KuchenTV“ veröffentlicht, womit das Video schnell die Runde im Internet machte. Für sein Fake-Outing wurde der Rapper hart kritisiert, da er es eine sehr lange Zeit als wahr verkauft hat.

Reaktionen

Sein Enthüllungsvideo vom 20. Januar schlug dann große Wellen und viele große YouTuber reagierten auf das Video von Miguel Pablo. Selbst Deutschlands größter „Reaction-YouTuber“ Unge von Ungespielt veröffentlichte ein Video zu Miguel Pablos Enthüllungsvideo.

Nun reagiert neben der YouTuber-Szene auch die deutsche Rapperszene auf die „Aktion“ von Miguel Pablo. In einem Video von Promiflash verrät Katja Krasavice, was sie von dem Fake-Outing vo Miguel Pablo hält und prophezeit das Ende seiner YouTube-Karriere, da Unternehmen mit „Schwulen-Hass“ nichts zu tun haben wollen würden. So heißt es:

„Er hat einfach komplett alles gefi*kt. Es ist einfach krass, wie man lügen kann und das fand ich richtig schlimm und richtig peinlich. Ich glaube, dass er sich jetzt alles verkackt hat und dass es nie wieder etwas wird. (..) Jetzt geht es Berg ab und vor allem auch mit sehr vielen Marken, weil Schwulen-Hass ist eigentlich der Tod, was auch überhaupt Cooperations angeht. Das macht keiner mit.“

hier seht ihr es im Video: