„Ihr Hur*nsöhne“ – PA Sports mit harter Drohung

PA Sports

PA Sports gehört heute zu den erfolgreichsten Labelbossen Deutschlands. Mit seinem Label „Life is Pain“ und seinen Signings Kianush, MoePhoenix und Jamule konnte PA Sports den großen Durchbruch schaffen.

Angefangen als Battle-Rapper, der aufgrund seiner lyrischen Leistung und verbalen Stärke auffiel, arbeitete sich der Rapper von ganz unten nach ganz oben durch. Dabei kam es auch dazu, dass er sich von einigen langjährigen Freunden trennen musste.

2018 kam es anschließend zu einem Gamechanger in der deutschen Rapszene. PA Sports veröffentlichte einen 17-minütigen Disstrack, der es ordentlich in sich hatte, in dem er auch vor KC Rebell die Trennung zwischen KC und Banger Musik bekannt gab.

Ein Jahr zuvor hatte PA Sports einen harten Beef mit Sun Diego und JuliensBlog, der ebenfalls die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit aus sich zog. Da PA Sports als erfolgreicher Battlerapper bekannt ist, freuen sich seine Fans, wenn der Labelchef austeilt.

Nächster Beef

Nun scheint sich der nächste Beef zu nähern. Via Instagram veröffentlichte PA Sports eine harte Ansage an Unbekannt. So heißt es: „Mood: Ach ach ihr Hurensöhne. Ich hab noch 150 Bars die euer Ende bringen wenn ihr zuviel rumbellt. #mood #bars “

Scheinbar hat der Rapper einen 150-Bars langen Disstrack parat, den er im Fall der Fälle offenbar veröffentlichen würde, der dann „das Ende“ seiner Kontrahenten bringen würde.

In seiner Story erklärt der Rapper lyrisch, dass er diesen Beef nicht verlieren kann: „Würde mich einer von euch töten, wäre ich morgen eine Legende. Würde ich einen von euch töten, wäre ich morgen eine Legende. In beiden Fällen dasselbe Ende.“ – So oder so, würde er im Endeffekt als die Legende aus diesem – eskalierenden – Streit hervorgehen.

Hier seht ihr den Beitrag: