Samra klingt ohne Autotune ganz anders

Autotune

Die einen können nicht genug davon kriegen, die anderen verteufeln es wie nichts anderes in der Rapszene – Autotune ist Fluch und Segen zugleich. Zum einen hat der Stimmeffekt dafür gesorgt, dass Deutschrap deutlich musikalischer und dadurch zugänglicher für neue Hörer wird.

Auf der anderen Seite wird Autotune aber auch dafür verantwortlich gemacht, dass es „weniger echten Rap“ gibt. Also Hiphop-Songs, auf denen nur gerappt und nicht gesungen wird. Außerdem wird denjenigen Rappern, die Autotune auf ihren Songs nutzen, vorgeworfen, in Wahrheit gar nicht singen zu können und gänzlich auf die Nachbearbeitung ihrer Produzenten angewiesen zu sein.

Mero, Eno, AK Ausserkontrolle

Viele deutsche Rapper haben auf Vorwürfe dieser Art bereits reagiert. Die einen, um zu beweisen, dass sie auch ohne Stimmeffekte singen können – und die anderen um ihren Fans zuzustimmen. So gibt Eno seit Jahren ganz offen zu, in Wahrheit nicht singen zu können. Gerade für Typen wie ihn, die nicht mit einer Gesangsstimme gesegnet sind, ist Autotune deshalb ein hervorragendes Mittel.

Rapper wie Mero oder AK Ausserkontrolle schwören ebenfalls auf den Einsatz von Autotune, bewiesen in der Vergangenheit aber schon mehrfach, dass sie es auch ohne draufhaben. Beide zeichnen sich dadurch aus, dass sie in ihren Tracks oft auch Gesangspassagen haben, die kein Autotune beinhalten.

Samra

Auch Samra ist ein Freund des Autotuneeffekts, mit dem er inzwischen einige der wahrscheinlich besten Deutschrap-Hooks aller Zeiten hinlegen konnte. Tracks wie „Tilidin“, „Zombie“, „Huracan“, „Wieder Lila“, „Colt“ und zahlreiche weitere Songs, die inzwischen teils Goldstatus erreichen konnte, Leben von der Kombination aus seiner rauen Stimme und einer leichten Tonkorrektur.

Nun zeigt der 25-Jährige, wie es klingt, wenn er die Effekte weglässt und mit seiner natürlichen Stimme singt. Mit dem Piano begleitet singt der Berliner einen Text, den wir vermutlich bald auf seinem Album „Jibrail und Iblis“ zu hören bekommen. Wie findet ihr es?

Hier hört ihr es

Samra

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Donnerstag, 6. Februar 2020

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen