Jamules Schulabschluss, Ausbildung und Jobs vor der Rapkarriere

In wenigen Tagen erscheint das Debütalbum „LSD“ von Rapper Jamule. Die Entdeckung von Pa Sports hat sich innerhalb eines Jahres eine beachtliche Karriere aufgebaut und hat stand jetzt genau so viele monatliche Hörer wie Mega-Newcomer Mero. Damit dürfte es an der Zeit sein, sich einmal genauer mit dem Menschen hinter Jamule zu befassen..

Jamule

Ende 2018 gab Pa Sports bekannt, Jamule auf seinem Label „Life is Pain“ unter Vertrag genommen und dafür einen siebenstelligen Majordeal unterschrieben zu haben. Dies sei seiner Aussage nach der größte Newcomer-Deal der deutschen Rap-Geschichte und auch Jamule erhielt mit 150.000 Euro einen satten Vorschuss.

Seitdem konnte der Newcomer mit Spanisch-Libanesischen Wurzeln bereits eindeutig belegen, dass er das Vertrauen und diesen massiven Vorschuss Wert ist. Schon sein erster Track „NBA“ wurde zum Hit, weitere Hits wie „MONEYHONEY“, „1000 Hits“ und „Ich hol dich ab“ folgten und konnten an die starken Streamingzahlen anknüpfen.

Mit 2,2 Millionen monatlichen Hörern ist Jamule der zurzeit meist gestreamte Künstler auf Life is Pain, noch vor Pa Sports und Kianush, die mit ihrem Kollaboalbum zurzeit ebenfalls extrem stark performen. Zudem konnte Jamule damit auch Mero einholen, der als der größte Newcomer der letzten 12 Monate gilt.

Ausbildung & Berufe

Letzten November ist Jamule erst 23 Jahre alt geworden. Zwischen seinem Abgang von der Schule in der 10. Klasse und seinem Signing Ende 2018 sind also gut 6 Jahre vergangen, in denen Jamule noch kein Rapper war und einen gewöhnlichen Weg wählte.

Nach der Schule absolvierte er eine Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Ein Jahr in der Ausbildung entschied er jedoch, dass er diesen Weg nicht weiter verfolgen will. Stattdessen hielt er sich mit Nebenjobs, beispielsweise als Barkeeper, über Wasser. Über persönliche Kontakte lernte er 2017 Pa Sports kennen, der sein Potenzial sofort erkannte.

Hier ist seine neue Single

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen