Nächster James Bond? Kontra K führt erneut lebensgefährlichen Stunt aus

James Bond

Am 2. April kommt der nächste James Bond-Film in die deutschen Kinos. Auch diesmal nimmt der Brite Daniel Craig wieder die Hauptrolle des MI6-Agenten ein. Doch nachdem er diese Rolle damit schon zum sechsten Mal bekleidet hat, dürfte nach „Keine Zeit zum sterben“ endgültig Schluss für ihn sein und ein neuer Darsteller herangezogen werden.

Lange Zeit als potenzieller Nachfolger gehandelt wurde Idris Elba. Der 47-Jährige wäre der erste schwarze Bond-Darsteller der Geschichte. Dass er schauspielerisch eine hervorragende Figur abgeben würde, dürfte bei seiner Filmographie außer Frage stehen. Weitere Namen, die im Raum stehen, sind Tom Hardy, Richard Madden und Henry Cavill.

Kontra K

Aber vielleicht würde sich ja auch ein deutscher Rapper für die Rolle des James Bond eignen? Denn wie der Zufall es will, scheint Kontra K perfekt in das Anforderungsprofil zu passen. In puncto körperliche Fitness und selbstbewusstes Auftreten macht ihm immerhin kaum einer was vor.

Außerdem kennt er sich durch seine Musikvideos bereits mit großen Film-Produktionen aus. Zudem ist er bekannt dafür, all seine Stunts selbst auszuführen. Ob er mit dem Fallschirm aus dem Flugzeug springt, einen Bananenbaum mit bloßen Fäusten fällt oder auf einem seitlich fahrenden Auto sitzt – er zieht es durch.

Stunt

Jetzt hat sich der unerschrockene Rapper in die nächste lebensgefährliche Situation gebracht um ein Musikvideo zu drehen. In seiner Story ist zu sehen, wie der Rapper auf ein paar Stahlseilen sitzt, während mehrere Meter unter ihm ein reißender Fluss strömt, alles umgeben von Felswänden, durch die ein Entkommen aus dem Fluss unmöglich wäre.

Doch das alles lässt Kontra K wohl scheinbar kalt. Als ehemaliger professioneller Industriekletterer ist er schwindelerregende Höhen gewohnt. So kann er ganz entspannt am Handy sitzen, während unter ihm der fast sichere Tod wartet. An den Waffen seiner Kollegen ist zu erkennen, dass die Szene wahrscheinlich extrem actiongeladen sind wird. Man darf sich auf das Video freuen!

Hier seht ihr die Aufnahme

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Sonntag, 23. Februar 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen