Capital Bra hat sich zum Muskelprotz trainiert

Capital Bra

„Wer von euch ist krass? Komm! 100 Kilo Testo, gegen 70 Kilo Hass“ – so bezeichnete Capital Bra den Vergleich zwischen seinem kurzzeitigen Beef-Gegner Fler und sich selbst. Als sich die beiden Berliner vor rund 18 Monaten noch die Köpfe einschlagen wollten, sah der Körper des Bratans noch ganz anders aus.

Doch in den folgenden Monaten hat sich Capital Bra vom schmächtigen Typen in eine ganz andere Richtung entwickelt. Der Bra Musik-Gründe fing an zu trainieren und deutlich an Muskeln zuzulegen. Schon während der Gucciland-Tour wenige Wochen nach dem Beef mit Fler war sein Körper deutlich definierter, wenngleich er nach wie vor ziemlich dünn gewesen ist.

Training

In der Folge arbeitete der Rapper, dem lange Zeit ein schweres Drogenproblem nachgesagt wurde, weiter an seinem physischen Zustand. Nachdem er auf dem Cover seiner Single „Benzema“ erstmals mit definiertem Sixpack zu sehen gewesen ist, arbeitete er in der Zeit danach auch an seinen Armen und seinen Schultern.

Während er mit Kumpel Samra am gemeinsamen Kollaboalbum „Berlin lebt 2“ arbeitete, war er noch aktiver beim Fitness. Wie Samra in einem Interview erklärte, begann der Tag des Bratans für gewöhnlich damit, dass er erst einmal zum Training geht. Es wurde also nicht nur im Ton-, sondern auch im Fitness-Studio Gas gegeben.

Durchtrainiert

Jetzt ist ein weiteres Jahr vergangen und Capital Bra zeigt das nächste Zwischenergebnis auf seinem Weg zur Maschine. Der Rapper wird dabei offenbar von seinem Kumpel Ashraf geoached. Interessant dabei ist, dass er davon spricht, den Bratan „wieder fit“ zu machen.

Denn wenn man sich das Bild so anschaut sieht es nicht so aus, als wäre er in letzter Zeit nicht fit gewesen. Besonders im Vergleich zum Beitragsbild, dass vor etwa 14 Monaten entstand, ist die Veränderung deutlich. Vor allem im Brustbereich und an den Schultern ist deutlich mehr Muskelmasse vorhanden.

Hier seht ihr das Foto

Capital Bra ist durchtrainiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen