RTL-Kamerateam verprügelt – Farid Bang lacht über Fler

Fler

Und wieder einmal steht Fler im Fokus der Öffentlichkeit. Immer wieder sorgt der Berliner Rapper mit seinen Eskapaden für deutschlandweite Berichterstattung. Nachdem er sich erst vor einigen Monaten mit mehrere Polizisten angelegt hatte und tagelang Thema Nummer 1 war, traf es nun offenbar ein RTL-Team, das mit dem Musiker reden wollte.

Wie RTL berichtet, habe ein Kamerateam heute versucht, Fler wegen seines aktuellen Twitter-Beefs zur Rede zu stellen. Der Labelchef sei daraufhin ausgerastet und habe den Kameramann ins Gesicht geschlagen, weshalb er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste:

„Eine RTL-Reporterin sprach den Rapper auf einen Streit zwischen ihm und einer Frauenrechtlerin an, der auf der Social-Media-Plattform Instagram ausgebrochen war. Nach wenigen Worten und ohne Vorwarnung schlug der 37-Jährige zunächst gegen die Ausrüstung des Kameramanns, woraufhin dieser seine Kamera auf den Boden stellte.

Dann schlug Fler ihm mit der Faust ins Gesicht, wobei der Kameramann eine Platzwunde am Auge erlitt und ins Krankenhaus kam. Die Reporterin flüchtete in den Eingang eines Hauses und verschloss die Tür von innen. Der Rapper versuchte, die Tür zu öffnen und bedrohte und beschimpfte die RTL-Mitarbeiterin. Als die Polizei eintraf, war der Rapper weg.“

(Quelle: RTL.de)

Farid Bang

Fler antwortete auf die Berichte bereits und widersprach den Darstellungen. So heißt es, dass er selbst mit einer Frau unterwegs gewesen sei und die Reporterin nicht weiter beachtet habe. Das Kamerateam bestand zudem aus 2 Männern, die für Bild und Ton zuständig waren. Offenbar plant der Rapper auch, seinen Anwalt in die Sache einzuschalten.

Ernst Vorwürfe also. Einer der die Sache trotzdem mit Humor sieht, ist Flers guter Freund Farid Bang. Der Düsseldorfer kommentiert den Post von Fler zu der Sache und macht sich darüber lustig, dass der Berliner solchen Streitigkeiten wohl einfach nicht aus dem Weg gehen kann.

Hier seht ihr es

Farid Bang findet die Aktion zum Totlachen

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen