Arafat, Capital Bra, Shindy, Kollegah und Farid Bang vor Gericht

Arafat Abou-Chaker

In den letzten 2 Jahren wurden heftige Vorwürfe gegen Arafat Abou-Chaker laut. Allen voran Bushido und dessen Ehefrau Anna-Maria warfen dem 43-Jährigen Dinge vor, für die ihm schwere Konsequenzen drohen könnten. Darunter ein angeblich geplanter Säureangriff oder die Entführung der gemeinsamen Kinder. Über beide Vorwürfe wurde viel berichtet.

Doch es gab auch andere Anschuldigungen, die dem Clan-Chef nach der Trennung von Bushido und dessen Label Ersguterjunge zur Last gelegt wurden. So soll unter anderem geplant worden sein, dass man Rache an den Rappern Kollegah und Farid Bang nimmt, die Bushido zu dieser Zeit heftig gedisst hatten und damit auch dem unantastbaren Image von Arafat geschadet haben.

Gerichtsprozess

Nun sollen diese Vorwürfe offenbar vor Gericht geklärt werden. Dabei soll es laut Bericht der BILD sowohl um die Mordpläne, als auch um die von Arafat aufgezeichneten Gespräche mit bekannten deutschen Rappern gehen, die er aufgezeichnet habe. Darunter auch Capital Bra.

Aus diesem Grund wird der Prozess zum Who-is-Who der deutschen Rap-Szene. Das Blatt erklärt, dass neben Arafat, Capital Bra und dem JBG-Duo aus Kollegah und Farid Bang auch andere bekannte Namen auf der Liste der Zeugen stehen:

„Nach BILD am SONNTAG-Recherchen beginnt am 21. April am Landgericht Berlin der Prozess gegen den berüchtigten Clan-Chef Arafat Abou-Chaker (43) und drei seiner Brüder. Dem Ex-Partner von Rapper Bushido (41) werden unter anderem gefährliche Körperverletzung und Erpressung vorgeworfen. Als Zeugen sind im Prozess Rap-Stars wie Capital Bra (25), Shindy (31), Farid Bang (33), Fler (37) und Kollegah (35) geladen.“

Nach Angaben der BILD müssen Capital Bra, Kollegah und Farid Bang wohl zwangsläufig vor Gericht erscheinen. Bushido kann den Prozess als Nebenkläger verfolgen. Ob Shindy und Fler ebenfalls unbedingt dabei sein müssen, ist nicht eindeutig geklärt. Dennoch wird es wohl ein interessantes Gipfeltreffen..

(Quelle: BILD)

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen