Beef mit Bushido – Manuellsen mit neuem Statement

Beef

Vor wenigen Tagen äußerte sich der Rapper Manuellsen zu einem Statement von Bushido, in dem der Berliner den Youtuber Leon Lovelock kritisierte, der in einem mittlerweile gelöschten Video erklärte, dass der Coronavirus seiner Meinung nach nicht gefährlich sei und nur als Vorwand der Regierung dient, um einen anderen, „geheimen Plan“ umzusetzen.

Bushido betitelte das Video als arrogant und weltfremd und warf ihm vor, damit gefährliche Theorien in die Welt zu setzen. Manuellsen wiederum hat dann gegen Bushido geschossen und erklärte dass er seiner Meinung nach angeblich nur etwas gegen den YouTuber sagen würde, weil Bushido es angeblich hassen würde, wenn ein Schwarzer seine Meinung äußere.

Darauf gab es dann die Antwort des EGJ-Rappers. Dieser veröffentlichte die Story eines Instagram-Nutzers, in der auf einen aktuellen Track von Fler verwiesen wird, in dem er sein Ex-Signing Jalil unter anderem als „Sklave“ bezeichnet. Manuellsen wird vorgeworfen, er würde sich auf Bushido stürzen, anstatt Fler für seine Zeilen zu kritisieren:

„Wenn gängige Redewendungen benutzt werden, ziehst du die Rassismus-Karte. Wenn die Betonungen von Rap-Lines dir nicht gefallen, ziehst du die Rassismus-Karte. Selbst wenn Leon Lovelock zurecht wegen seiner grenzdebilen Aussagen kritisiert wird, ziehst du die Rassismus-Karte. Jetzt disst dein Freund Fler auf seinem Album seinen Ex-Protegé Jalil und zieht provokante Vergleiche, die ganz bewusst gewählt wurde, nennt ihn einen „Sklaven“ und nutzt „Django Unchained“ als Metapher.

Jetzt hast Du also endlich mal etwas mit Substanz, dass nicht einfach aus der Luft gegriffen ist, um Deine persönlichen Feinde öffentlich zu diffarmieren… und was ist Deine Reaktion? Wo bleibt der Aufschrei? (..) Das ist nicht nur Doppelmoral, sondern grenzenlose Heuchlerei. Dein Schweigen sagt mehr als 1000 Worte. @Manuellsen“

Manuellsen

Vor wenigen Tagen hat sich Manuellsen in einem Live-Stream auf Instagram zu den Aussagen von Bushido geäußert. In seinem Videostream zeigt sich der Ruhrpott-Rapper sichtlich genervt von Bushidos Aussagen und wirft ihm Langeweile und Eheprobleme vor, die ihn angeblich dazu motivieren würden gegen andere Menschen im Internet zu schießen.

Jetzt wurde der Rapper auf Instagram von einem Fan auf den Beef mit Bushido angesproche: „Können du und Mushido langsam mal darüber lachen?“ Daraufhin antwortete Manuellsen mit folgenden Worten: „Bro… Wir lachen seit Tag 1!“ Was genau der Ruhrpott Rapper mit seiner Aussage sagen möchte, müssen die Fans jedoch selbst interpretierten. Es scheint jedoch so, dass der König im Schatten den Beef offenbar nicht so ernst nimmt, wie es die deutsche Rapszene tut.

Hier die Instagram-Story:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen