10.000 Euro – Jan Leyk nimmt Farid Bangs Angebot an

Jan Leyk

Vor wenigen Tagen sorgte der TV-Star Jan Leyk für einen heftigen Shitstorm gegen sich selbst. Der 35-Jährige machte sich auf Instagram über verschiedene Influencer und Promis lustig, die sich öffentlich für die „stayhome“-Kampagne eingesetzt haben. Dabei wurde auch der Rapper Massiv angesprochen, der diese Verspottung jedoch nicht auf sich sitzen ließ. So gab es eine erwachsene Antwort von Massiv auf die Stichelei von Jan Leyk:

„Hast du nicht letztens auf deine Krankheit aufmerksam gemacht? Und in Livevideos Blut gespuckt? Schätze lieber das Glück, jeden Tag etwas für diese Welt tun zu können anstatt dich klein zu machen. Ich habe Humor, aber für diese Sache fehlt mir das Verständnis, hab Respekt und Anstand für Betroffenen. Und noch ein kleiner Tipp. Vergleich mich nicht mit einem klassischen deutschen Rapper. Der Unterschied ist, ich rede nicht, ich mache – das ist Faktum!“

Angebot

Daraufhin äußerte sich auch Farid Bang zu der Aktion von Jan Leyk und machte sich öffentlich in seiner Instagram-Story über ihn lustig. Der Banger spricht in der Folge über einen Vorfall im Jahr 2007, bei dem der Darsteller einem seiner Freunde 8.800 Euro gestohlen haben soll und macht sich wiederum über ihn lustig. So hieß es unter anderem:
„(…) Es gibt ja echt schon sehr, sehr viel Abschaum hier im Showgeschäft, aber dass einer da 8800 Euro bei seinem Freund – wirklich so eine lächerliche Summe – da klaut. Hör mal Jan, komm zu mir. Arbeitest du 2-3 Wochen, kriegste nen 10er, komm wat kannste? Ach, du kannst ja nichts. Schade.

Ach weißte wat. Ich tu dir mal was Gutes. Weißte, dann brauchste dann nicht bei deinen Freunden Zuhause zu klauen. Hör mal. ich lass dich hier ins Büro rein, aber lass die Finger in der Tasche. Komm du kriegst von mir 8800 Euro Junge, wenn du hier mal die Toilette richtig putzt. Also Jan, das ist mein Angebot für dich.“

Angenommen

Nun gibt es auch bereits die erste Reaktion von dem TV-Star. Dieser scheint das Angebot von Farid Bang anzunehmen und die 8.800 Euro zu spenden. Farid Bang rundete daraufhin auf volle 10.000 Euro auf, die an Frauen gespendet werden, die häusliche Gewalt erfahren mussten.

Damit spielt der Banger Chef auf einen Artikel der Bild-Zeitung an, laut dem Jan Leyk eine Frau gewürgt haben soll. Die gesamte Konversation zwischen Jan Leyk und Farid Bang haben wir euch unten eingebunden.

Hier seht ihr die Instagram-Story Beiträge von Farid Bang:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen