Berliner Rapper jagt Fler mit Schusswaffe

Fler

Der Streit zwischen Fler und verschiedenen Rappern aus der schwarzen Rap-Community in Deutschland nimmt immer hässlichere Züge an. Nachdem es erst mehrere Ansagen gab, nach denen man Fler sofort schlagen würde, sobald er nach Frankfurt oder NRW kommt, soll es vorgestern zum ersten Mal gekracht haben.

Der Berliner Rapper BTNG, der der ältere Bruder der beiden Fußballstars Jerome und Kevin-Prince Boateng ist, soll den Maskulin-Chef nach Aussage diverser Künstler geschlagen haben. Auch Manuellsen und Sentino, die Fler sehr gut kennen und in den Streit involviert sind, stimmten zu, dass dieser Vorfall stattgefunden habe.

BTNG selbst gab erst zu verstehen, dass er Fler an besagtem Abend nicht finden konnte, reagierte am nächsten Tag jedoch auf die Stories, in denen die Rede davon war, dass er Fler „Schellen verpasst“ habe. Außerdem stimmte er der Aussage von Sugar MMFK zu, dass Fler ein 1 gegen 1 wollte und „im 1 gegen 1 kassiert“ hat. Fler selbst äußerte sich noch nicht zu dem Vorfall.

MOK

Doch obwohl Fler sich für seinen fragwürdigen Diss gegen Jalil entschuldigt hat und schon bald eine neue Version des Ongs erscheinen soll und sich offenbar ein Rapper mit körperlicher Gewalt an ihm gerächt hat, ist dies noch nicht das Ende für den Rapper, der heute seinen 38. Geburtstag feiert.

Stattdessen gibt es nun weitere Drohungen aus der Berliner Rapszene – und zwar von einem alten Bekannten. MOK war vor rund 15 Jahren ein durchaus etablierter Name in der Szene, ist in den letzten 10 Jahren aber vor allem dadurch bekannt, dass Kollegah und Farid Bang ihn auf ihren Alben dissen.

Nun droht MOK Fler in seiner Instagram Story mit einer Schusswaffen, die er sogar abfeuert und damit ihre Echtheit beweist. Außerdem postet er einen Ausschnitt auf einem neuen Song, in dem er sehr drastisch beschreibt, wie weit er gehen würde und Fler indirekt mit dem Tod droht: „Ich vergebe wenn sie deine Leiche waschen“

Hier seht ihr die Waffe

Mok droht Fler

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen