Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Xatar eröffnet Köftespieß-Laden mit Ayran-Zapfer

Xatar

Heutzutage gilt er als gefeierter Rapper, ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und Chef von gleich zwei der erfolgreichsten Labels in ganz Deutschland – doch bis vor ein paar Jahren war Xatar für etwas ganz anderes bekannt. Obwohl er schon vor mehr als 10 Jahren erfolgreich Musik produzierte, machte der Bonner das erste Mal als Krimineller landesweite Schlagzeilen.

Xatar hat vermutlich die krasseste Lebensgeschichte aller deutschen Rapper. Schon in jungen Jahren kam er mit dem Drogengeschäft in Kontakt und machte Geschäfte mit einer international agierenden Organisation. Sein Weg brachte ihn, wie er selbst in seiner Biografie schrieb, zum Drogenhandel, zu Gewaltdelikten, einer Entführung und schlussendlich auch zu einem spektakulären Goldraub.

Für diesen Goldraub, den er am 15. Dezember 2009 durchführte, wurde er im Dezember 2011 zu 8 Jahren Haft verurteilt. Nur 3 Jahre später wurde er frühzeitig entlassen und seine Karriere als Rapper und Labelchef konnte wieder ihren lauf nehmen.

Interview

Während seiner Zeit hinter Gittern gab der Rapper auch Interviews und verriet dabei durchaus interessante Details. Zum Beispiel, was er als erstes machen würde, sobald er entlassen wird. Die Antwort auf diese Frage löste zu damaligen Zeiten bereits einen regelrechten Hype um den Rapper Xatar aus.

Während das Interview bereits über 6 Jahre alt ist, sorgten „Meme-Seiten“ auf Instagram und Co. dafür, dass die Stelle auch 6 Jahre später erneut einen Hype erfährt. Auf die Frage „Was ist das Erste was du machst, wenn du raus kommst?“ antwortete Xatar:

„Das aller Erste… Ich glaube ich gebe mir so einen schönen Kebab, so ein Köfte-Spieß weißt du? So ein schönen Köfte-Spieß. Ein Köfte-Spieß erstmal, mit gar kein reden auch so. Haval gib mir einfach nur einen Köfte-Spieß. Dazu einen schönen frischen Ayran aus der Maschine, weißt du? Wo man den selber so All-You-Can-Drink mäßig zapfen kann“

Laden

Der Hype um diese Interview-Stelle sorgte nun dafür, dass Xatar die Nase voll hat und den Fans das gibt, was sie sich insgeheim „wünschen“: Einen „Köfte-Spieß-Laden mit all u can drink Ayran aus der Zapfmaschine“!

So schrieb Xatar in einem Instagram-Beitrag die Ankündigung: „xalaz es reicht! ihr wolltet es nicht anders! sobald corona vorbei ist, eröffne ich meinen ersten Köfte-Spieß-laden mit all u can drink ayran -zapfmaschine in Köln. insallah. ihr seid alle herzlichst eingeladen. Wie soll ich den laden nennen??“

Hier seht ihr den Beitrag: