Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Bonez MC und Gzuz haben vor Gericht verloren

Wenn Bonez MC und Gzuz vor Gericht stehen, geht es eigentlich immer um Skandale außerhalb der Musik. Vor allem Gzuz kann es einfach nicht lassen und handelt sich regelmäßig Ärger ein, der vor Gericht verhandelt werden muss. Doch nun führten die beiden einen Prozess wegen ihrer Kunst..

Bonez MC

Vor wenigen Minuten hat 187-Chef Bonez MC folgendes auf seiner Instagram-Seite bekanntgegeben: „Wir haben das Gericht verloren… Das Video zu „Was hast du gedacht?“ von Gzuz wurde indiziert, aufgrund der Bilder! Das Lied ist also weiterhin auf Spotify verfügbar, aber das Video ist weg.. R.I.P“

Weshalb das Video erst nach fast genau 2 Jahren offline nimmt nachdem es bereits mehr als 50 Millionen Mal angesehen wurde und der Zweck der Indizierung damit quasi obsolet ist, wäre hierbei sicher eine Diskussion wert. Fakt ist jedoch, dass das Video weg ist.

Gzuz

Das ist besonders bitter für Gzuz, weil das Musikvideo zu dem Track schon längst Kultstatus erreicht hat und als erstes Video eines großen deutschen Rappers auf der amerikanischen Plattform Worldstar Hiphop hochgeladen wurde. Dort erreichte es weit mehr als 50 Millionen Aufrufe und befand sich unter den 40 meist geklickten Videos überhaupt – sehr beachtlich bei 22,5 Millionen Abonnenten und mehr als 6000 hochgeladenen Songs.

Das Video sorgte auch dafür, dass Gzuz selbst unter amerikanischen Rap-Fans Bekanntheit erlangte. Nachdem Upload stiegen die Google-Suchen nach „Gzuz“ in den USA um mehrere Tausend Prozent. Gerade weil das Video dermaßen explizit und absolut over-the-top war, stach es so sehr heraus.

Gleichzeitig ist „Was hast du gedacht“ auch das meist geklickte Solo-Video von Gzuz. Es ist also aus mehreren Blickwinkeln ein echter Verlust. Warum das Video gerade jetzt gelöscht werden musste und wer dafür verantwortlich ist, hat Bonez nicht verraten..

Hier seht ihr den Post

Bonez MC gibt die schlechte Nachricht bekannt