Farid Bang kündigt sein nächstes Diss-Opfer an

Farid Bang

Eigentlich wollte Farid Bang nach Ende der JBG-Ära das Dissen größtenteils sein lassen und sich darauf konzentrieren, seine zahlreichen Signings nach vorne zu bringen. Die ein oder anderen Rapper, Fußballer und Promis dürften sich bereits darauf gefreut haben, endlich nicht mehr vom Banger gedemütigt zu werden.

Aber weit gefehlt – anstatt sich zurückzuziehen hat Farid Bang im letzten Jahr praktisch genau dort angeknüpft wo er mit JBG aufgehört hat. Mit frechen Zeilen wie „Meine Brieftasche, sie sieht aus wie der Kopf von 6ix9ine“ und vielen weiteren bewies er erneut, dass er immer für eine witzige Punchline zu haben ist.

Seitdem gab es sowohl in seiner Musik, als auch in seiner Instagram Story Ansagen gegen bekannte Fußballer und Spielerfrauen, Politiker, Sänger, Comedians, Reality TV-Darsteller, Influencer, Moderatoren, mehrere Bachelor-Kandidaten, Youtuber und natürlich auch gegen ein paar Rapkollegen. Primär traf es seitdem aber prominente aus Internet und Fernsehen. Von Dennis Aogo über Michael Wendler, bis hin zu Thore Schölermann bleibt keiner verschont.

Diss

Nun hat der Düsseldorfer offenbar sein nächstes Ziel für einen Diss auserkoren. Vor einigen Wochen hatte Farid bereits Beef der Radio-Moderatorin Lola Weippert. Diese hat auf einem Radiosender ihre eigene Sendung „Lola lästert“, in der sie unter anderem die Sprechweise des Bangers nachgeäfft hat und ihn damit als ungebildet und primitiv darstellen wollte, weil er angeblich kein deutsch sprechen könne.

Farid beschwerte sich darüber, dass er diese Sprechweise als nicht witzig empfinde und Lola ihn damit rassistisch beleidige, weil er bis zum 8. Lebensjahr in Spanien gelebt habe und deshalb einen anderen Sprachduktus hat. Im Gegensatz zu ihr sei er dafür jedoch 4 Sprachen mächtig und beherrsche Deutsch, Englisch, Bärbisch und Englisch fließend.

Nach einer Entschuldigung legten die beiden den Streit bei. Doch nun gibt es erneut Ärger. Während eines Livestreams geht Lola auf einige Kommentare ein, die ihrer Ansicht nach minderbemittelt seien. Die Moderatorin vermutet Fans von Farid Bang dahinter. Das reicht dem 33-Jährigen aus um jetzt offiziell anzukündigen, dass sie sich einen Platz in seinen nächsten Texten redlich verdient hat.

Hier seht ihr die Stories

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Donnerstag, 9. April 2020

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Donnerstag, 9. April 2020