Ufo361 lehnt Deal über 8 Millionen Euro ab

Ufo361

Wenn Leute an die erfolgreichsten Rapper des Landes denken, fallen schnell Namen wie Capital Bra, Samra, Mero oder Apache 207. Und damit liegt man eigentlich auch immer sehr nah an der Wahrheit. Tatsächlich haben alle Rapper unfassbare Rekorde aufgestellt und alleine der Bratan sorgt mit seinen 1,8 Milliarden Streams im Jahr 2019 dafür, dass Deutschrap in diesem Bereich mittlerweile mit US-Superstar mithalten kann.

Doch wenn man auf den Erfolg der deutschen Szene schaut, führt unweigerlich auch kein Weg an Ufo361 vorbei. Der Berliner belegt auf der Liste der meist gehörten deutschen Rapper zurzeit den dritten Platz – noch vor Apache 207 und Loredana. Zudem macht ihm bei den internationalen Kontakten kein anderer Künstler in Deutschland etwas vor. Features mit Quavo, Offset und Future kein hierzulande niemand anderes vorweisen.

8 Millionen Euro

Das ist selbstverständlich auch den Plattenfirmen nicht entgangen, sodass der 31-Jährige immer dickere Angebote vorliegen hat, mit denen man sich seine Dienste sichern kann. Einem Majorlabel war das zuletzt offenbar soviel Wert, dass man Ufo361 einen Deal angeboten hat, den selbst die meisten US-Rapper gerne hätten.

Wie Ufo361 vor einigen Tagen bekanntgegeben hat, hatte er ein Angebot über acht Millionen Euro auf dem Tisch liegen, womit er sich auf einem Level mit Rappern wie Lil Pump und 6ix9ine, die Deal in einer ähnlichen Größenordnung unterschrieben haben. In Deutschland umfasst der größte bisher bekannte Deal für einen einzelnen Künstler 6 Millionen Euro, womit Ufo361 diesen Rekord eingestellt hätte.

Abgelehnt

Doch obwohl Ufo361 damit auf Anhieb nie wieder arbeiten müsste und mit einer Unterschrift Multimillionär geworden wäre, lehnt der Rapper und Labelchef das Angebot ab, dies gab er soeben via Instagram bekannt: „Ich habe  mich dafür entschieden den Deal nicht zu unterschreiben“

Damit hat der Berliner den vermutlich größten Deal der Deutschrap-Geschichte ausgeschlagen. Ein Grund dafür könnte sein, dass Ufo bis jetzt so gut wie alles Independent geregelt hat und auch damit bereits extrem erfolgreich ist. Wenn er den Deal annehmen würde, wäre er zwar 8 Millionen Euro reicher, aber nicht mehr so frei wie aktuell. Was haltet ihr von der Entscheidung?

Hier seht ihr den Post

Ufo361 hat den Deal angelehnt

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen