Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Shirin David reagiert auf Polizeigewalt in Deutschland

Polizeigewalt

In den vergangenen Tagen wurden einige Videos geleaket und veröffentlicht, die Polizeigewalt in Deutschland zeigten. Eines dieser Videos ist ein Video des 23-jähriges Omar, der laut eigenen Angaben brutale Gewalt von der Polizei einstecken musste.

Neben ihm sollen die Beamten der Polizei auch Familienmitglieder attackiert haben und vor nichts Halt gemacht haben. In seiner Instagram-Story zeigte der 23-Jährige einige Bilder von den Verletzungen und erhebt damit schwere Vorwürfe gegen die örtliche Polizei.

Polizei Statement

Am Dienstag Mittag veröffentlichte die Polizei in ihrem Presseportal ein Statement zu den Vorwürfen von Omar. So heißt es: „Gegen 00:20 Uhr bestreiften zwei Beamte mit dem Funkwagen die Zinkstraße. Dort sprachen sie zwei junge Männer im Alter von 27 und 29 Jahren an.

Vor und in einem Wohnhaus auf der dortigen Straße waren offenbar mehrere Personen für eine Ruhestörung verantwortlich. Als sich das Polizeifahrzeug der Örtlichkeit näherte, verschwand man von der Straße ins Gebäude. Im Haus war es nach wie vor sehr laut.

Die Polizisten gingen hinein und lokalisierten die betroffene Wohnung. Als sie klingelten, machte ihnen ein 23-Jähriger die Tür auf. Plötzlich versuchte dieser die Tür zuzuschmeißen. Die Polizisten verhinderten dies, woraufhin der Aggressor mit Faustschlägen auf sie losging. Sein 50 Jahre alter Vater kam hinzu und griff die Uniformierten mit Schlägen an. Ihm folgten vier anwesende Frauen im Alter von 21 bis 48 Jahren. Man solidarisierte sich und wollte die Polizisten im wahrsten Sinne des Wortes in die Flucht schlagen. Die Beamten verletzten sich bei dem Angriff leicht.

Der Einsatz von Pfefferspray und dem Einsatzmehrzweckstock trieb die gewalttätige Gruppe zurück in die Wohnung. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sowie ein Schutzhund eilten zur Zinkstraße. Hier sorgten die Einsatzkräfte für Ruhe und nahmen Vater und Sohn mit angelegten Handfesseln in Gewahrsam“

Shirin David

Nun veröffentlichte auch die Rapperin Shirin David in ihrer Story eine Reaktion auf den brutalen Übergriff auf Omar. Sie veröffentlichte die Bilder, die die Verletzungen von Omar und seiner Familie zeigen und schreibt: „Polizeigewalt in Deutschland ist ein ernstes Problem!“

Hier seht ihr den Beitrag von Shirin David:

Shirin David via Instagram
Shirin David via Instagram