Farid Bang bietet Ssynic und Meidi 20.000 Euro für neues Battle

Battles

Es gibt Battles, die sind wegen unglaublicher Leistungen in die Geschichte des Battle-Raps eingegangen und machten auch außerhalb der Battle-Szene die Runde. Bekannte Beispiele sind das Battle von Laas gegen Drop Dynamic, mit dem Laas sich bei vielen Fans rehabilitieren konnte und bewies, dass er ein Ausnahme-Rapper ist.

Fast denselben Legendenstatus haben die Battles von Capital Bra auf derselben Bühne. Sein Finale gegen Master Marv hat auf Youtube inzwischen 10 Millionen Klicks, was zum einen an seiner heutigen Bekanntheit, zum anderen aber auch an seiner herausragenden Leistung liegt.

Alpha Royale

Das Alpha Royale-Finale zwischen Ssynic und Meidi ist aber eher weniger wegen des Battles an sich bekannt, sondern wegen der Ereignisse und Gegebenheiten drumherum. Im Februar 2019 battleten Meidi und Ssynic um das Preisgeld von 10.000 Euro und vor allem um ein Album-Release bei Kollegah. Die Anspannung war also enorm hoch, vor allem weil die beiden Rapper schon durch vorherige Battles vorbelastet waren.

Am Ende des Battles stand eine der kontroversesten Entscheidungen, die es im deutschen Battlerap jemals gegeben hat. Trotz eindeutiger Rufe der Zuschauer, dass sie Ssynic besser fanden, entschied sich die Jury dafür, Meidi den Sieg zu geben. Der Hannoveraner teilte das Preisgeld am Anschluss fair mit seinem Gegner auf und nahm den Deal, der bis heute noch nicht erfüllt wurde, an.

Seitdem die umstrittene Entscheidung gefallen ist, streiten sich Battlerap-Fans über das Ergebnis des Battles. Ssynic und Meidi stichelten ebenfalls eine Zeit lang gegeneinander weiter. Mit Rapper Ali As, der an besagtem Abend gegen ihn gestimmt hat, pflegt Ssynic auch ein Jahr später noch einen Beef.

Farid Bang

Die Meinungen sind also nach wie vor gespalten. Deshalb hat es sich Farid Bang nun zur Aufgabe gemacht, das Alpha Royale neu aufzulegen. Nachdem er es in seinem letzten Interview bereits angedeutet hat, macht er jetzt Nägel mit Köpfen und bietet Meidi und Ssynic jeweils 10.000 Euro an, wenn sie in einem Live-Event noch einmal gegeneinander antreten.

Ssynic reagierte bereits auf das Interview und deutete an, dass er ein Battle gegen Laas interessanter fände, bei einer entsprechenden Antritts-Gage schwach werden könnte. Von Meidi gab es ebenfalls eine Reaktion, in der er sich schon im Vorfeld mit „4:0 Meidi“ zum Sieger erklärt hat. Vielleicht sehen wir die beiden größten Battlerapper Deutschlands ja noch einmal auf der Bühne..

Hier seht ihr die Ansage

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Dienstag, 5. Mai 2020