Nach Comeback – Snoop Dogg schießt gegen 6ix9ine

6ix9ine

Am vergangenen Freitag legte der US-Rapper Tekashi 6ix9ine das wahrscheinlich größte Comeback der Rap-Geschichte hin. 24 stunden nach der Veröffentlichung seines Musikvideos „GOOBA“ zählte der Song bereits über 43,5 Millionen Aufrufe auf der Videoplattform YouTube, wie der Rapper via Instagram selbst bekannt gab. Damit könnte er den bisherigen Rekord von Eminem angreifen. Der hatte mit „Killshot“ 38 Millionen in den ersten 24 Stunden geschafft.

Livestream

Kurz vor dem Release seiner neuen Single veranstaltete der 24-jährige US-Rapper einem Livestream auf seiner Instagram-Seite und sprach dort zum ersten Mal nach über 1,5 Jahren direkt zu seinen Fans. Ein Thema, was viele Fans wissen wollten, war seine Aussage gegen seine eigenen Gang-Kollegen. Im Livestream äußerte er sich überraschend ehrlich zu seiner Aussage bei der Polizei.

So gibt der US-Rapper offen zu, dass er gesnitched hat und begründet dies damit, dass seine Gang bereits vorher nicht loyal ihm gegenüber gewesen sei. Da Mitglieder seiner Gang mit der Mutter seines Kindes geschlafen haben, ihn gekidnapped, verprügelt und finanziell ausgenommen haben. Die Gang habe seiner Ansicht nach den „Streetcode“ zuerst gebrochen und nicht er.

Snoop Dogg

Nun bekommt der Rapper trotz seines großen Comebacks Gegenwind von einem der bekanntesten Rapper der Welt: Snoop Dogg. Dieser scheint nicht zu gefallen, dass 6ix9ine bei der Polizei gegen seine eigenen Gang ausgesagt hat. So kommentierte er unter einem Beitrag von einem US-Journalisten, der einen Artikel über 6ix9ine veröffentlichte, dass dieser aufhören müsse diese „Ratte“ zu pushen. Die mediale Aufmerksamkeit würde das „Snitchen“ noch „cool“ machen, befürchtet der 48-Jährige.

So heißt es in seinem Kommentar: „Ihr müsst aufhören diese Ratte zu pushen. All diese Medien-Outlets machen Snitching cool. Ich bin old school – f*ck 6ix9ine und jeden, der ihn aktuell pusht, ganz NewYork. Fühlt es, oder fi*kt euch auch. Wenn du den Sucker-Shit erlaubst, dann bist du selbst einer. (…)“

Hier seht ihr den Instagram-Kommentar von Snoop Dogg:

Snoopdogg via Instagram
Snoopdogg via Instagram

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen