6ix9ine spendet 10% seiner Erlöse – Organisation lehnt ab

6ix9ine

In den letzten Wochen warf Rapper 6ix9ine mit seinem Geld nur so um sich. Vier Luxus-Autos zum Preis von 1,3 Millionen Dollar – darunter ein Lamborghini und ein Bentley – sowie Kettenanhänger und Richard Mille-Uhren für über 1,5 Millionen Dollar und die Ansage, dass niemand mit ihm Beef haben kann, wenn er nicht dieselbe Uhr hat wie er. Ein Modell, dass es nur dreimal auf der Welt gibt.

Vor einigen Tagen nutzte der 24-Jährige sein riesiges Vermögen, das nach seiner Knastentlassung rund $30 Millionen betragen soll, jedoch für etwas gutes. So gab er via Instagram bekannt, dass er aktuell an die Kinder denkt, deren einzige richtige Mahlzeit am Tag oft das Mittagessen in der Schule ist und die während der aktuellen Krise zu kurz kommen.

Deswegen spendete er einen Betrag von 200.000 US-Dollar an die Organisation „No Kid Hungry“. Dieser Betrag ergibt sich aus den bisherigen Erlösen seiner Comeback-Single „Gooba“, die in den ersten Tagen nach Release durch Merchandising, Verkäufe und Streaming bereits $2 Millionen eingespielt haben soll – also 10% seiner Einnahmen:

„During this pandemic I understand we have nurses and frontline Hero’s who risk there life daily to save others. But NEVER forget the children & families who depend on OUR PUBLIC schools for daily meals and nutritions to keep our future leaders growing to their best potential […]. To every influencer out there REMEMBER if you are blessed GOD gave you that blessing not just for YOU but also TO HELP OTHERS GOD FIRST.“

Angelehnt

Nun gibt es die überraschende Antwort von „No Kid Hungry“. Die Organisation bedankt sich zwar die das großzügige Angebot, lehnt es jedoch ab. Es sei ihre Richtlinie Spenden von Personen abzulehnen, die nicht im Sinne ihrer Werte handeln.

Damit dürften sie sich wahrscheinlich auf eine Verurteilung 6ix9ines als S*xualstraftäter beziehen, da der vor einigen Jahren mit einer Minderjährigen geschlafen haben soll. In einer Erklärung heißt es:

„We are grateful for Mr. Hernandez’s generous offer to donate to No Kid Hungry but we have informed his representatives that we have declined this donation. As a child-focused campaign, it is our policy to decline funding from donors whose activities do not align with our mission and values.“

Reaktion

6ix9ine regte sich kurz nach dieser Erklärung darüber auf, dass die Organisation den Kindern lieber das Essen aus der Hand schlagen würde, als seine Spende anzunehmen: „Nokidhungry would rather take food out of the mouth of innocent children (..) I have never seen something so cruel.“ Dieses Statement, ebenso wie die Ankündigung seiner Spende, löschte er kurz darauf von seiner Seite.

Hier seht ihr die Meldung

usatoday

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen