„Ich schlage keine Frauen“ – Mois mit Mega-Statement zum Bushido Beef

Beef

Seit gestern ist ein überraschender Beef zwischen Mois und Bushido los getreten. Der Beef begann mit einem Statement von Bushido, welches der 41-jährige Rapper in seiner Instagram-Story veröffentlicht hat. In diesem schoss der Berliner gegen Mois, welcher wiederum in seiner Instagram-Story reagierte und ebenfalls stichelte.

Anschließend schrieben sich die beiden Rapper privat, was Bushido in seiner Story veröffentlichte. Nun veröffentlichte Mois ein langes Statement auf seinem YouTube-Kanal, in dem er viele Themen anspricht, wovon Bushido eines ist.

Das Statement

„Und als allerletzter Punkt ist Sushido. Als die ganzen Post und so passiert sind, ich sage es euch ehrlich, ich war sehr geladen, energisch, wie ihr wisst wütend dies das und ich habe nicht so 10 Jahre überlegt was ich schreibe. (…) Nicht als Mois sondern als Alim. Wallah er sagt ich fi*ke ihn, ich fi*ke ihn. (…)

Doch dann kamen meine Brüder hier rein. „Bruder, wenn du Gott liebst. Er braucht für jede Promophase irgendeinen Beef. Der Grund, warum er geklickt wird seit 6 Jahren ist, um zu hören ob jemanden disst.‘ (…)

‚Was willst du ihn dissen?‘ – die sagen ‚Was willst du machen?‘ – ‚Willst du ihn auf Rapebene dissen? Wo seine Bastardfans den akzeptieren würden, sogar wenn er ein kleines Mädchen auf Straße fi*kt die 7 ist. Willst du die überzeugen? Wen willst du überzeugen?‘

Und die  haben recht. Wie soll ich mit jemanden in den Krieg ziehen, der eine Frau ist. Ich schlage keine Frauen. Ich schlage keine Frauen. Und wallah, es tut mir leid, dass ich gesagt habe ich schlage ihn, aber ich schlage keine Frauen. Ich hab vergessen, dass er eine Frau ist. Ich schlage keine Frauen und das wird auch so bleiben. Jeder, der eine Frau schlägt ist ein Bastard. (…)

Was soll ich mit dem machen? Wenn du dich auseinandersetzen möchtest Sushido, ist gar kein Problem. Sag mir wohin ich kommen soll. Wir gehen live und du sagst mir was auf deiner Seele liegt. Was tut dir weh? (…)

Hast du ein Problem mit mir und willst das auf männliche Basis bringen? El hamdulillah ich bin auch da. Und ich hole meinen 17-jährigen Bruder für dich. Schaffst du es den zum Hund zu machen – du bist ja der härteste Gangster der Welt – gebe ich dir Hand.

Ansonsten spucke ich dich an. (…) Deine 1,7 Millionen toten Abonnenten mit 70.000 Likes auf deinen Posts interessieren niemanden. Du weißt es wird hypen und deswegen tust du das. Du bist genau das Gegenteil von mir. Du bist ein berechenbarer Mathematiker, ich bin ein mit Herz denkender Mensch. Wir passen nicht zusammen. Deshalb werde ich dich auch nie mögen.“

Anschließend spricht Mois noch von vermeintlichen Versprechen, die Bushido seinen Fans, Freunden und seiner eigenen Familie gegeben und nicht eingehalten haben soll. Inwiefern diese Aussagen der Wahrheit entsprechen, kann nicht geprüft werden.

Hier seht ihr es im Video von Mois ab Minute 41:30:

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen