Mois entfolgt Kollegah und wird von Sun Diego-Lager gedisst

Mois

Gestern Abend veröffentlichte Mois sein vielbeachtetes Statement „Alles was ich zu sagen habe“. Das Video wurde innerhalb eines Tages knapp 800.000 Mal aufgerufen und ist nicht nur eine Reaktion auf die Kritik an seinem neuesten Song und den Seitenhieben von Bushido, sondern eine Abrechnung und Erklärung zu vielen verschiedenen Themen, zu denen er in den letzten Jahren geschwiegen hat.

Vor allem aber ist es ein klarer Schlussstrich. Das bisherige Erfolgs-Format „Nice or Sche*ß“ mit Manuellsen wird ab sofort nicht mehr ausgestrahlt. Sowohl bekannten, als auch unbekannten Rappern wird auf seinem Kanal keine Plattform mehr geboten. Und Rapper, die sich für Reichweite als seine Freunde ausgegeben haben, bekommen keinen Platz mehr an seiner Seite.

Kollegah

Auch wenn er seinen Namen nicht erwähnt, kommt man während des Statements nicht umhin an Kollegah zu denken. Der Rapper und der Youtuber haben eine lange gemeinsame Geschichte und galten zeitweise fast als beste Freunde. Gemeinsame Projekte, Blogs, Reisen, Auftritte, Mois war sogar Co-Star auf der DVD zum Kollegah-Album „Monument“. Die beiden waren also eng miteinander.

Seit geraumer Zeit ist das Verhältnis aber spürbar erkaltet. Und auch im aktuellen Statement von Mois gibt es einige Aussagen, in denen durchaus durchschimmert, dass auch Kollegah einer der Rapper ist, von denen der Keller GmbH-Chef inzwischen enttäuscht ist.

Wer sich ein wenig auskennt, dürfte bereits wissen, dass Sinan-G und Kollegah seit langem Streit haben. Da Sinan und Mois ein Team sind, dürfte sich dies auch auf dessen Beziehung zum Düsseldorfer auswirken. Besonders deutlich wird dies dadurch, dass Alim seinem ehemaligen Freund seit kurzem nicht mehr auf Instagram folgt.

Juri

Nun ist es offenbar zur nächsten Stichelei von eher unerwarteter Seite gekommen. Vor einigen Stunden veröffentlichte Sun Diego-Signing Juri einen Post, in dem er sich relativ offensichtlich über Mois und die Kontroverse um dessen aktuellen Song lustig macht. Mois wird vorgeworfen, Kommentare unter seinem Song zu löschen. Denjenigen bietet Juri dementsprechend an, in eine neue Community zu kommen.

Hier seht ihr den Post

Juri schießt gegen Mois

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen