Azet macht eine Million Euro Umsatz ohne Rap

Bonez MC

Inzwischen ist es nichts besonderes mehr, dass deutsche Rapper sich neben der Musik auch in anderen Geschäftsbereichen betätigen und ihre Marke und ihre Reichweite nutzen, um weitere Produkte zu vermarkten. Eigene Modelinien und Shisha Tabak-Sorten sind längst zum Standard geworden. In den letzten paar Monaten haben einige Künstler aber zeigen können, dass es auch in anderen Branchen funktioniert.

Das wahrscheinlich allererste „Proof of Concept“ lieferten Raf Camora und Bonez MC mit ihrem „Karneval Vodka“, den sie erst online und anschließend in immer mehr Läden anboten. 100.000 Flaschen konnte man in den ersten 4 Monaten verkaufen. Zwei weitere Spezial-Sorten feierten ebenfalls Verkaufserfolge.

Capital Bra

Vor einigen Tagen wurde über eine Pressemitteilung von Universal Music bekanntgegeben, dass auch Pizza funktionieren kann. So konnte man in nur 7 Tagen insgesamt 500.000 Pizzen an den Mann bringen. Grund für den Erfolg ist das massive Marketing und das breite Angebot in tausenden Filialen von Rewe, Edeka und Kaufland. Bis Ende des Monats wird man 1 Million Einheiten ausgeliefert haben.

Azet

Nun feiert auch Azet einen riesigen Verkaufserfolg mit einem Produkt, das eigentlich nichts mit seiner Musik zutun hat. Der Dresdner vertreibt bekanntlich die Erfrischungsgetränke-Marke „White Colombia“ in Deutschland. Auf das Getränk stieß er zum ersten Mal, als er zu Dreharbeiten für das Kollabo-Album „Super Plus“ mit Zuna in Südamerika gewesen ist.

Da er das Getränk sehr gut fand, er es aber noch nie irgendwo gesehen hat, erwarb er die Vertriebsrechte und bietet es sein Februar diesen Jahres über einen eigenen Online-Shop an. Anders als Capital Bra hat er keinen Werbefilm gedreht oder verstärktes Marketing betrieben, sondern mehr oder weniger nur die Reichweite der KMN-Gang genutzt.

Doch auch das reicht für grandiose Zahlen. Wie Azet nun bekanntgegeben hat, wurden in den ersten 3 Monaten insgesamt 750.000 Dosen White Colombia verkauft. Das macht bei einem Dosenpreis von 1,42€ einen Umsatz von knapp 1 Million Euro.

Hier könnt ihr „White Colombia“ ausprobieren

Hier seht ihr den Post

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen