Jigzaw äußert sich zur Netflix-Kontroverse mit Gzuz

Blood and Water

Vor einigen Tagen hat der Streaming-Gigant Netflix mit „Blood and Water“ eine neue Original-Serie an den Start gebracht. Die in Südafrika produzierte Serie ist ein Drama und beschäftigt sich mit dem Thema Menschenhandel. Was vor allem den deutschen Zuschauern dabei ins Auge gestochen ist, ist jedoch nicht die Serie selbst, sondern der Soundtrack.

Wer ein gute Gehör hat und sich mit den Releases der letzten paar Monate beschäftigt hat, wird einige Parallelen zwischen dem Soundtrack und zwei deutschen Rap-Songs erkennen. In den Kommentaren des Theme Songs finden sich zahlreiche Rap-Fans wieder, die behaupten, dass die Melodie nämlich von Jigzaw geklaut sein soll.

Hier hört ihr den Soundtrack

Jigzaw

Nun äußert sich auch Jigzaw zu der Kontroverse, die durch den Soundtrack der Netflix-Serie ausgelöst worden ist. Der Hagener erklärt, dass es sich bei der Melodie des Soundtracks um ein Sample handelt, das er schon im März für seine Single „Jailbreak“ genutzt hat.

Doch er ist nicht der einzige Rapper, der genau dasselbe Sample für sich entdeckt hat. Denn nur wenige Wochen vor der Single von Jigzaw, erschien auch ein Song von Gzuz, der sich an dem Sample bedient. Man muss etwas genauer hinhören, aber die Melodie des Instrumentals im Song „Was hat es gebracht“ ist die selbe wie bei Jigzaw.

Der ehemalige Alpha-Rapper erklärt, dass sein Song bereits lange vorher entstanden ist und somit weder Gzuz von ihm, noch er von Gzuz geklaut hat. Sein Produzent habe den Beat schon im September 2019 erstellt, ebenso wie The Cratez den Beat von Gzuz lange vorher produziert haben. Seiner Ansicht nach habe sich jedoch wahrscheinlich die Netflix-Produktion von ihm oder dem 187-Rapper inspirieren lassen.

In seiner Story findet ihr die komplette Erklärung von Jigzaw. Unten könnt ihr außerdem die beiden Songs von Gzuz und Jiggi miteinander vergleichen. Das Sample von Gzuz klingt nicht exakt gleich, da das Arrangement angepasst wurde und einzelne Elemente tiefer gepitcht zu sein scheinen. Anhand der Melodie erkennt man trotzdem, dass das Sample aus derselben Quelle stammt.

Hier hört ihr die Songs

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion