Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Nach Trennung – Mois veröffentlicht Statement

Trennung

Mois gehört zu Deutschlands einflussreichsten Influencer. Mit mehreren Millionen aktiven Followern ist der Rapper an Reichweite kaum zu übertreffen. Mit verschiedenen Formaten auf YouTube unterhält der Labelchef erfolgreich über 1,6 Millionen Fans.

Besonders sein Format „Nice or Scheiß“, welches er gemeinsam mit Manuellsen führte, erfreute sich großer Interesse bei seinen Fans. In dem Format konnten Newcomer für gerade einmal 50 Euro ihre Musikvideos platzieren, auf die Mois und Manuellsen anschließend reagierte und dabei ihre persönliche Meinung äußerten.

Dass die Meinungen der beiden Rapper nicht jedem gefielen, ist offensichtlich. Scheinbar wurde dies jedoch so schlimm, dass Mois „Nice or Scheiß“ komplett abgesagt hat. Mit diesem Format fand Mois auch sein Ex-Signing Arman.

Dessen erstes Lied hat Mois und Manuellsen so sehr gefallen, dass dieser nur wenige Wochen nach der „nice or Scheiß“-Folge bei Keller GmbH unter Vertrag genommen wurde. Jedoch hielt die Zusammenarbeit nicht lange. Nur wenige Wochen nach dem Signing verließ der Newcomer das vielversprechende Label wieder.

Obwohl Mois‘ Bruder bereits ein Statement zu der Trennung veröffentlicht hatte, fehlte von Mois jegliche Reakion auf die Trennung. Dies hat sich nun geändert, nachdem der Rapper in einem Livestream ein kurzes Statement ablieferte.

Darin erklärt er, dass es zwischenmenschlich zwischen den beiden offenbar nicht geklappt hat. Er und sein Manager seien gute Menschen, jedoch wäre die Chemie nicht da. Da er kein Interesse daran habe, Newcomer auszunehmen, anullierte er den Vertrag mit Arman und ließ ihn gehen. „Mein Keller, also mein Label, ist für mich einfach meine Familie. Und es ist ok, dass die meisten Menschen auch nur Business wollen oder so etwas, aber ich sage euch ehrlich, ich habe bis heute keinen Manger, weil ich mit Herz denke. Hat einfach zwischenmenschlich nicht gepasst. Aber sind gute Jungs, gönnt denen Hak. Unterschtützt Arman trotzdem mit seiner Musik. Für mich will ich einfach meine Familie so klein wie möglich halten. Und ich möchte diese Plätze nicht an jeden vergeben, der es nicht wirklich verdient.“

Hier seht ihr den Ausschnitt aus einem Livestream von Mois: