Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Anzahl an S*x-Partnern – Drake disst Kylie Jenner in einem geleakten Song

Drake

Vor wenigen Tagen, am Mittwoch dem 17. Juni, tauchte eine Drake-Kollaboration mit Busta Rhymes von 2013 im Internet auf. Das von J. Dilla produzierte „Stay Down“ sollte bei Bustas Debüt bei Cash Money Records live gespielt werden, aber das Album wurde nie veröffentlicht.

Bevor der erwähnte Song geleakt wurde, tauchte im Mai ein altes Lied von ihm mit dem Rap-Star „Future“ im Netz auf, nachdem OVO Mark es versehentlich auf Instagram Live gespielt hatte. Für sich genommen war es vielleicht kein großes Problem, aber der Titel brachte Drake mit einem datierten Verweis auf Kylie Jenner in eine etwas unangenehme Lage.

“Yeah, I’m a hater to society, Real shit, Kylie Jenner that’s a side piece/Yeah, I got 20 muthafuckas in’ Kylies.” Nur wenige Zeit nach dem Leak entschuldigte sich Drake in seiner Instagram-Story für den Song und die Lines:

„Ein Track, welchen Mark gestern Abend auf dem Live-Set abgespielt hat, hätte nicht gespielt werden dürfen“, schrieb er. „Es ist ein Lied, das vor 3 Jahren geleakt wurde und kurz danach eigentlich ‚weggeworfen‘ wurde. Er ging einfach zu tief in den Drake/Zukunftskatalog ein. Das Letzte, was ich möchte, ist es aufzuwachen und zu sehen, wie Freunde von mir sich beleidigt fühlen; Ich musste das einfach sagen, um mit einem klaren Kopf den Tag zu beginnen“.

Operation

Als Drake am Donnerstag von seinem Bett aufstand und mit Studioausrüstung um sich herum zu sehen war, begeisterte er die Fans, da er offensichtlich an neuer Musik zu arbeiten scheint. Obwohl er keine Vorschau auf die Texte des Clips gibt, gibt der gebürtige Torontoer doch einen Ausschnitt eines neuen Instrumentalstücks.

Der Rap-Gigant Drake gab auch bekannt, dass er kürzlich im Krankenhaus war. „Jungs, ich wurde operiert. Aber wir arbeiten trotzdem weiter, egal was ist!“ schrieb er in seine Instagram-Story. Es ist derzeit noch unklar an was er arbeitet und wann die Fans es hören werden können.

Hier die Instagram-Story von Drake: