Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

1,5 Mio Vorschuss – Mert nennt den Umsatz seines aktuellen Albums

Mert

Im April dieses Jahres hat der Rapper Mert für Schlagzeilen gesorgt, als er in einem Livestream beim YouTuber und Rapper Mois den Inhalt seiner Deluxe-Box bekannt gegeben hat. Mit der Bekanntgabe hatte er selbst seine Livestream-Kollegen überrascht.

Damit ist er der alle erste Rapper auf der Welt, der mit seinem Album eine eigene Dönermaschine für seine Fans mitliefert. Dass diese Bekanntgabe große Wellen in den Medien schlug, war Grund dafür, dass der Rapper am nächsten Tag eine detailliertere Beschreibung seines Boxinhalts veröffentlichte.

In dieser erklärte er, dass dieses Projekt noch nicht komplett sicher ist, er jedoch alles versuchen werde, um in seiner nächsten Deluxebox diese Hausdönermaschine zu inkludieren. Dabei sei es ihm bewusst, dass dies für den Rapper ein Minusgeschäft sein wird.

Wer Mert aus seiner YouTube-Zeit kennt, der weiß, dass der Rapper aus einer Familie kommt, die einen eigenen Dönerladen hat. Daher bezeichnet er sich selber als „Dönerkind“. In seinen YouTube-Videos gab der Rapper vor Jahren bereits bekannt, dass er eines Tages einen eigenen Dönerladen eröffnen möchte – Und wie es scheint, nimmt dieser Traum immer mehr Gestalt an. So veröffentlichte er vor einigen Monaten einen Post mit der Frage, ob es nicht Zeit für eine eigene Dönerkette wäre.

Umsatz

Der „Kunde ist König“-Rapper Mert bekam für drei Alben satte 1,5 Millionen Euro Vorschuss von seinem Majorlabel Warner Music. Das bedeutet, dass er mit allen drei Alben einen Umsatz von 1,5 Millionen Euro generieren muss, damit Warner Music profitiert.

Jetzt wurde Mert in einer Frage-Runde auf Instagram gefragt, wie viel Umsatz er mit seinem lang-erwarteten Solo-Album „Kunde ist Kündig 2“ machen wird. Das Album kommt am 18. September auf den Markt. Drei der neuesten Singles von Mert kamen bis dato bei den Fans sehr gut an.

Auf die Fan-Frage antwortete Mert mit folgenden Worten: „Minimum 500.000 Euro. 18.09.2020!“ Das muss schon was heißen, wenn Mert den Umsatz fast 3 Monate vor Release schon auf mindestens eine halbe Millionen Euro schätzt!

Hier die Instagram-Story von Mert: