Katja Krasavice über ihre verbockten Schönheits OPs

Katja Krasavice

Die YouTube-Rapperin Katja Krasavice ist mittlerweile nicht nur eine etablierte Rapperin, sondern auch eine äußerst erfolgreiche Schriftstellerin. Erst vor Kurzem hat sie ihre Autobiografie „Die Bitc* Bibel“ veröffentlicht und konnte binnen kürzester Zeit den deutschen Bücher-Markt erobern.

In einem Instagram-Post hat Katja Krasavice an ihre Fans gedankt und ihren Erfolg gefeiert: „Wir haben es geschafft! Platz 1 – oder eher gesagt, BESTSELLER! Offiziell ganz oben vor ALLEN- Wir haben wieder bewiesen was wir drauf haben ohne uns anzupassen und glaubt mir, das ändert vieles, nicht nur für mich oder euch – sondern für alle die ausgegrenzt werden.

Amazon, Hugendubel, Mediacontrol, Bild – Überall Bestseller. Und alle haben es so berichtet, wie es auch ist – die meisten Verkäufe haben WIR mit der B*tch Bibel. Ich habe meine Seele, meine Boobies und vor allem mein LEBEN in dieses Buch gepackt! Dieses harte Leben, das ich hatte, ist nun zu einem Buch geworden und ich bekomme Gänsehaut wenn ich daran denke, dass dieses Leid, das ich durchleben musste jetzt ein BESTSELLER ist. Wow, einfach wow.“

Schönheits OP

Wie schon im Buch, ist die Rapperin auch auf ihren Social Media Kanälen sehr offen zu ihren Fans. Auch in puncto Schönheits-OPs macht sie ihren Fans nichts vor und spricht ganz offen über die Dinge, die sie an sich machen lassen hat. In ihrer Autobiografie „Die Bitc* Bibel“ ging sie noch ein Mal tiefer in diese Thematik und beschrieb unter anderem auch die Eingriffe, die komplett vermasselt wurden. Sie erklärt, dass ihre erste Nasen- und Brust-OPs die absolute Hölle gewesen sind.

Nachdem Katja bereits im jungen Alter gemobbt wurde, entschied sie sich mit 18 Jahren für die erste OP, die jedoch als ein Albtraum für sie geendet hatte: „Mein Gesicht war von Frau Dr. Knorpelkiller regelrecht vergewaltigt worden, in dem sie den Haken viel zu schanzig runtergeschliffen, den fetten Teil vorne an der Nase aber so gelassen hatte, wie er war.“

Doch auch ihre erste Brust-OP, die sie nur wenige Zeit nach ihrer ersten Nasen-OP durchgezogen hat, war ein absoluter Fehlschlag für sie. Sie berichtet in ihrem Buch: „Sobald ich mich nach vorne beugte, sah ich seitlich fiese Dellen. Und auch im BH sah mein Ausschnitt auf einmal wellig aus.“ – Dies ließ sie jedoch nur ein Jahr später bei einem anderen Arzt für 7000 Euro korrigieren.

So sieht Katja nach ihren OPs aus:

View this post on Instagram

Bestseller Autorin Frau Vogelová 🐱

A post shared by 🙏🏼BOSS BITCH 🙏🏼 (@katjakrasavice) on

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen