SEK findet Waffen bei Kalim – G-Klasse beschlagnahmt

Rapper Kalim hat immer wieder Probleme mit der Polizei. So nahm er sich infolge einer kurzzeitigen Festnahme im Jahr 2018 eine längere Auszeit aus der Rapszene. Damals wurde bei einer Polizeikontrolle eine geladene Waffe in seinem Wagen gefunden. Neben der scharfen Walther PPK wurde dem Rapper damals auch vorgeworfen, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben.

Kalim

Nun hat der Hamburger mit ähnlichen Anschuldigungen zu kämpfen. Denn bei einer Kontrolle am gestrigen Abend und einem anschließenden SEK-Einsatz in seiner Wohnung sollen laut Informationen der BILD-Zeitung gleich zwei Waffen gefunden worden sein, die sich illegal in seinem Besitz befinden.

Was ist passiert? Der 27-Jährige traf sich an einer Tankstelle in Hamburg Billstedt mit zwei Freunden und fuhr von dort aus mit ihnen zusammen auf die A24 auf. Aufgrund der auffälligen Kolonne aus Luxusautos – die G-Klasse von Kalim, ein Lamborghini und ein Maserati – wurden Streifenpolizisten auf die Sache aufmerksam und führten eine Kontrolle durch.

Als sie an die G-Klasse von Kalim herantraten, befand sich der Rapper jedoch plötzlich auf dem Beifahrersitz. Zuvor soll er sich laut Beamten auf dem Fahrersitz befunden haben. Eine Nachfrage bei der Verkehrsbehörde ergab, dass seine Fahrerlaubnis eingezogen worden ist. In der Mittelkonsole des Wagens befand sich zusätzlich dazu eine 9 Millimeter-Pistole. Das war ausreichend um den Wagen für weitere Ermittlungen zu beschlagnahmen.

SEK-Einsatz

Nach dem Waffenfund wurde das SEK von einer Staatsanwältin mit der Durchsuchung seiner Privatadresse beauftragt. Dazu wurden zwei Objekte durchsucht. Während in der ersten Wohnung nicht gefunden wurde, konnte in einer Penthouse-Wohnung des Rappers eine weitere Waffe zusammen mit scharfer Munition gefunden.

Der Fund führt neben des „Fahrens ohne Fahrerlaubnis“ eine weitere Ermittlung nach sich, da gegen Kalim ein Verbot für das Führen von Waffen vorliegen soll. Nun wird laut eines Polizeisprechers gegen ihn ermittelt: „Wir ermitteln wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.“

(Quelle: BILD)

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen