Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Meme-Star Kurde der was wurde veröffentlicht Foto von sich

Kurde.der.was.wurde

Egal ob man sich aktuell in der Rap- oder in der Meme-Szene bewegt – an der Seite Kurde.der.was.wurde führt aktuell einfach kein Weg vorbei. Innerhalb kürzester Zeit sammelte die Meme-Seite über 450.000 Follower, selbst der Backup-Account lässt andere Meme-Seite mit 170.000 Fans vor Neid erblassen.

Und selbst wenn man die Seite des 19-jährigem Betreibers noch nie abonniert hat, auch dann wird man mit Sicherheit schon mindestens einmal von einem seines Memes gehört haben. Denn was auf seiner Seite passiert ist, hat sich schon mehrfach zum Running Gag entwickelt.

Memes

Viele wissen zum Beispiel nicht, dass der Hype um den „Köftespieß“ von Xatar ursprünglich von seiner Seite ausgegangen ist. Er teilte den originalen Ausschnitt, in dem der Bonner darüber sprach, dass er „einfach einen Köftespieß ohne Reden“ haben möchte. Andere Seiten und Youtuber wie Mois griffen das Meme auf und sorgten so dafür, dass Xatar kürzlich seinen Haval-Grill eröffnet hat.

Auch der Mega-Hit „Sinne“ hat massiv von Kurde.der.was.wurde profitiert. Ob das Meme von ihm selbst stammt, ist unklar, jedoch hat er die Catchphrase „Ich betäube meine Sinne“ so bekannt gemacht, dass der Song von Sarhad inzwischen über 12 Millionen Streams hat. Mois hatte hier ebenfalls seine Finger im Spiel. Nachdem er und Xatar ein Meme mit dem Song gemacht haben, schossen die Streamingzahlen Mitte Juli noch einmal rasant nach oben.

Weitere Beispiele für seinen Einfluss: Den Satz „Gar kein Bock“, sowie die Aussage „Deutschrap ist fresher den je“ kann man ebenfalls auf seine Seite zurückführen. Von dort aus entwickelten die Memes ein Eigenleben und wurden auch weit über seine Seite hinaus bekannt.

Foto

Diar, die Person hinter der Meme-Seite, ist ein 19-jähriger Schüler. Über ihn ist nur wenig bekannt, er verzichtet bewusst darauf, sich selbst durch seine Seiten bekannter zu machen. Trotzdem möchten seine Fans gerne mehr über ihn erfahren, da er auch abgesehen von den Memes ein witziger Typ zu sein scheint, das merkt man nicht zuletzt an den schlagfertigen Antworten in seinen Fragerunden.

Um zumindest einen Kompromiss zu finden und ein Bild von sich zu zeigen, ohne seine Privatsphäre allzu sehr zu beeinträchtigen, hat er vor wenigen Stunden ein Kindheitsfoto von sich veröffentlicht. Das ist das erste offizielle Foto, dass wir von einer der einflussreichsten Personen der Rap-Szene in Deutschland zu sehen bekommen. Dieser kleine Junge bestimmt heute mit, was angesagt ist in was nicht!

Hier seht ihr das Foto

View this post on Instagram

Bevor ich kaputt im Kopf war 😂🙏🏽

A post shared by Diar (@diar47_) on