Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Ansage an Pa Sports-Künstler: „Mach dich gerade Jamule“

Jamule

Jeder dürfte mitbekommen haben, dass der Duisburger Rapper Jamule sich einen waschechten Faux-Pas geleistet hat und einen großen Teil der schwarzen Rap-Community in Deutschland erzürnte. In einem Video tätigte der 23-Jährige eine offensichtlich unüberlegte rassistische Äußerung, für die er sich auf Instagram entschuldigte:

„Es fällt mir echt schwer die richtigen Worte zu finden. Mir tut dieses Video einfach nur unfassbar leid. Ihr müsst meine Entschuldigung nicht annehmen, aber ich würde mich freuen wenn ihr mir glaubt, dass ich es aufrichtig meine. Ich diskriminiere rassistisches Gedankengut und schäme mich zutiefst für diese Art von Geschmacklosigkeit.

Ich bin multikulturell aufgewachsen und höre schwarze Musik, arbeite mit schwarzen Musikern und schau seitdem ich ein Kind bin zu schwarzen Artists auf und darauf bin ich stolz ! Der Name Jamule sollte immer für positive Vibes und anspruchsvolle Kunst stehen. Mir ist bewusst geworden, dass ich als Person des öffentlichen Lebens große Verantwortung in meiner Wortwahl habe auch wenn sie aus dem Kontext gerissen wird. Verzeiht mir 🙏🏽❤️ ONE LOVE ✊🏻✊🏼✊🏽✊🏾✊🏿“

Schwarze Community

Bei dieser Erklärung beließ er es erst einmal und meldete sich seitdem nicht mehr zu der Sache zu Wort. Doch das hat zahlreichen schwarzen Künstlern nicht ausgereicht. Sugar MMFK, Eunique, Nura, Kwam.E und weitere bekannte Namen erklärten, dass sie eine aufrichtige Entschuldigung erwarten und dass Jamule dabei sein Gesicht zeigen soll.

Zusätzlich dazu wirkt sich der Umstand, dass Jamule die Kommentare unter seinem Posting deaktiviert hat, belastend für ihn aus. Eunique forderte den LiP-Künstler beispielsweise dazu auf, sich ordentlich mit dem Thema auseinander zu setzen. Dies wird durch deaktivierte Kommentare verhindert.

Telson

Nun meldet sich mit Telson ein weiterer bekannter schwarzer Rapper zu Wort. Er setzte sich schon mehrfach gegen Rassismus ein und teilte zuletzt hart gegen Jamule aus. In seinem neuesten Posting forderte er nun, dass Jamule sich „gerade machen“ soll. Denselben Satz nutzte er bereits im letzten Jahr in Bezug auf Fler, nachdem dieser einen rassistischen Witz teilte.

Hier seht ihr den Post