Monsterform – Farid Bang hat jetzt 46er-Oberarme

Fitness

Vor einigen Tagen überraschte Kollegah alle mit neuen Bildern auf denen er sichtlich schmaler wirkte als sonst, sowie der Nachricht, 20 Kilogramm abgenommen zu haben. Eigener Aussage nach befand er sich für „zu massig“, weshalb er gemeinsam mit Singing Asche ins MMA-Training eingestiegen ist und eine Definitionspase gemacht hat. Das Ergebnis sind deutlich weniger Muskeln als vorher.

Auch Azad erklärte erst vor ein paar Tagen, dass er seit geraumer Zeit nicht mehr trainiert habe. Sein Körper sieht zwar nach wie vor noch aus wie der eines Cyborgs, allerdings scheint auch der Frankfurter seinen Fokus nicht mehr ganz so stark auf das Training zu legen wie früher.

Bedeutet das also, dass der „Fitnesstrend“ in der deutschen Rapszene endgültig vorbei ist? Vor einigen Jahren erklärte immerhin Kollegah selbst noch, dass es in seiner Musik primär um den Bizepsumfang und danach erst um die Qualität der Musik geht. Jetzt scheint sich das geändert zu haben…

Farid Bang

Es gibt aber nach wie vor eine handvoll Rapper, die das Fitnesstraining weiterhin ernst nehmen. So präsentiert sich Banger-Chef Farid Bang zurzeit in absolut überragender Form und beweist nun, dass er einen absolut enormen Oberarmumfang erreichen konnte.

Per Videobeweis belegt der Düsseldorfer, dass er bei 46cm Bizepsumfang angekommen ist. Damit ist er in absoluter Monsterform und bewegt sich in einem Bereich, an dem es ohne illegale Substanzen kaum noch möglich ist, auf naturaler Basis eine größere Muskelmasse zu erzielen.

Übrigens: Der breiteste Rapper Deutschlands ist Farid Bang damit aber noch nicht. Denn nur wenig später veröffentlichte Silla ebenfalls ein Video, in dem Maß an seinen Bizeps angelegt hat, und zeigte auf, dass er beinahe an die 47cm Umfang herankommt. Bis auf weiteres ist Silla somit der breiteste Rapper Deutschlands.

Hier seht ihr es