Nach Trennung – Sinan-G greift sein ehemaliges Signing Milano an

Trennung

Wenn sich Rapper von ihren Labels trennen, dann sorgt das meistens für einen bitteren Beigeschmack. So sorgte die Trennung von KC Rebell und Banger Musik dafür, dass Fans Beef zwischen KC und Farid Bang vermuteten. Trotz der Enttäuschung habe man sich aber dennoch mit der Zeit wieder in de Griff bekommen, hieß es in einem Statement von Farid Bang. Nun sorgte eine weitere Trennung für Schlagzeilen.

Der Newcomer Milano, der von keinem geringeren als Sinan-G entdeckt und groß-gemacht wurde, hat sich vor wenigen Tagen von seinem Mentor Sinan-G getrennt. Dazu veröffentlichte der Newcomer ein langes Statement auf seiner Instagram-Seite:

„Wesh la famille, ich hoffe es geht euch allen gut. Nachdem ich in letzter Zeit sehr oft dazu befragt wurde, wollte ich auf diesem Weg ein paar Worte zur aktuellen Situation verlieren. Wie einige von euch bereits vermutet haben, kann ich nun sagen, dass Sinan G und ich beruflich ab sofort getrennte Wege gehen.

Ab und zu verlaufen die Dinge nicht so, wie man es sich vorgestellt hat aber so ist das halt im Leben. Ich blicke dennoch voller Dankbarkeit auf die gemeinsame Zeit zurück, in der ich viele Erfahrungen sammeln und Vieles lernen durfte. Ich wünsche allen Beteiligten vom Herzen alles Beste für die Zukunft.

Es gibt nun ein neues Team, einen neuen Weg und neue Songs. Ich danke jedem, der mich von Anfang an verfolgt hat und kann nur sagen, dass wir gerade erst angefangen haben. Meine nächste Single steht in den Startlöchern. C‘est Milano“

Sinan-G

Trotz dem Statement von Milano gab es bisher keine Reaktion von seinem Labelchef Sinan-G – bis jetzt. In einer neuen Story scheint der Rapper sein altes Signing ohne name-dropping anzugreifen.

Darin heißt es nämlich: „Loyalität ist mehr als nur ein Wort. Es ist eine Lebenseinstellung.“ – Womit er scheinbar seinem ehemaligen Statement vorwerfen möchte, ihm gegenüber nicht loyal zu sein.

Hier seht ihr den neuen Beitrag von Sinan-Gs Story: