Bushido und Baba Saad wieder getrennt? – Baba Saad mit Statement

Bushido © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Nach 9 Jahren

Im Mai 2020 sorgte der Ersguterjunge-Chef Bushido für eine große Überraschung. In einer Twitch-Live Partie kam es dazu, dass der EGJ-Chef und sein ehemaliges Signing Baba Saad wieder Kontakt herstellten.

Wie aus dem Nichts schrieb der Ex-EGJ-Rapper Baba Saad auf Instagram, dass er in den Stream von Bushido wollte, woraufhin mehrere Fans in den Twitch-Chat schrieben, dass Bushido Baba Saad dazu holen solle, woraufhin Bushido dies auch tat.

So passierte es, dass Baba Saad und Bushido mehr als neun Jahre nach der Trennung wieder miteinander sprachen. Die beiden hatten schon seit längerer Zeit kein Problem mehr miteinander. Dass sie jedoch wieder so freundschaftlich miteinander umgehen und die alten Zeiten aufleben lassen, dürfte vor allem die Fans der ersten Stunde freuen.

Zusammenarbeit

Zu einer musikalischen Zusammenarbeit ist es zwar laut öffentlichen Informationen noch nicht gekommen, jedoch haben sich die beiden Rapper zusammengetan und einen Bushido Shisha-Tabak kreiert, der aufgrund enormer Verkaufszahlen aktuell öfter in den Schlagzeilen landet.

Erneute Trennung?

Nur wenige Monate nach der vermeintlichen Versöhnung überrascht Baba Saad seine Fans in einer neuen Fragerunde auf Instagram, in der ein Fan die Frage stellt, ob er und Bushido wieder Stress haben würden.

Diese Gerüchte um einen vermeintlichen Streit zwischen Bushido und Baba Saad stellten sich jedoch schnell als falsch heraus. So lautet die Antwort auf die Frage: „Ich hab gehört, man soll nicht alles glauben, was man hört. Denn die meisten labern zu viel Scheiße.“

Hier seht ihr den Beitrag von Baba Saad aus seiner Instagram Story, in der er auf die Gerüchte rundum Bushido reagiert:

Baba Saad reagiert via Instagram Story auf die neuen Gerüchte