Nach Loredana – YouTuber Leon Machère konfrontiert Jigzaw

Jigzaw

Der türkische Rapper Jigzaw, der vor einem Jahr in die Türkei abgeschoben wurde, sorgt aktuell für viel Aufsehen in der deutschen Rapszene. Seit Monaten teilt der Ex-Alpha Rapper gegen ehemalige Kollegen und Rapper, mit denen er nichts zu tun hat, aus.

Zuletzt sorgte der Rapper mit frauenfeindlichen Begriffen für Entsetzen in Deutschland. So bezeichnete er die Berliner Rapperin Juju als „Dreckssl*t“ und warf ihr s*xistische Sprüche entgegen.

Später sorgte er mit einem Diss gegen die erst kürzlich 18 Jahre alt gewordene Newcomerin Badmomzjay. So rappte Jigzaw auf einer Hörprobe: „Gib ihnen mein Schwanz (…) irgendwann hängen meine Poster im Knast/ f*ck Badmomzjay bis sie O-Beine hat/“

Loredana

Daraufhin gab es eine Ansage von keiner geringeren als Loredana, die zu Deutschlands erfolgreichsten Rapper gehört. In ihrem Statement heißt es gegen Jigzaw:

„Jigzaw ich habe kein Problem mit dir, aber Frauen haben genauso das Recht darauf zu rappen und ihre Meinung zu sagen wie Männer! Egal ob Juju, die meine Freundin ist oder Badmomzjay, mit der ich nichts zu tun habe, ich lasse aber nicht zu, dass jemand weiterhin denkt, er könne alle Frauen Scheiße behandeln“

In seiner Antwort auf die Ansage von Loredana erklärte Jigzaw, dass seine Aussagen nicht s*xistisch gemeint sind und es nichts damit zu tun habe, dass die Rapperinnen weiblich seien. Außerdem beteuerte er, dass er Loredana immer wieder Props für ihre Leistung gegeben habe.

Leon Machère

Nun gab es auch eine Ansage von einem der größten YouTuber Deutschlands. Leon Machère veröffentlichte in einer Instagram Story eine Einladung an Jigzaw und bat ihn drum, um 20:00 Uhr mit ihm auf Instagram live zu gehen, um über seine Aussagen zu sprechen.

Hier seht ihr die Instagram Story von Leon Machère, in der er Jigzaw zum Livestream einlädt:

Leon Machère schickt Einladung via Instagram an Jigzaw