Ihr könnt jetzt Cannabis bei 18 Karat kaufen

18 Karat

In seinen jungen Jahre hat Rapper 18 Karat bekanntlich ein Leben im Untergrund geführt und ist dadurch bis heute eng mit kriminellen Netzwerken und Großfamilien assoziiert. Nach allem was wir durch die wenigen Informationen, die der Rapper bisher selbst preisgegeben hat, wissen, war der Dortmunder seit seinem 14. Lebensjahr erst als Räuber und dann als Drogenhändler aktiv.

So soll der mysteriöse Rapper mit der Maske das Cannabisgeschäft in seiner Gegend kontrolliert haben. Eigener Aussage nach handelte er im hohen Mengenbereich und verdiente mehrere Millionen Euro durch seine Geschäfte. Seine Millionen habe er eigener Aussage nach vergraben, ganz nach dem Vorbild von Pablo Escobar.

Geschäftszweige

Von alledem ist der Banger-Rapper heutzutage zum Glück weg und kann sein Geld auf legale Weise verdienen. Damit er seinen Lebensstandard nicht senken muss und weiterhin teure Autos und kiloweise Gold am Körper tragen kann, hat er sich geschäftlich inzwischen eine ganze Reihe von Standbeinen aufgebaut.

In den letzten 12 Monaten war er besonders umtriebig und eröffnete zuerst sein eigenes Musiklabel Supremos. Aktuell plant er einen Coffeeshop in Barcelona, sowie ein eigenes Tattoostudio in Dortmund. Außerdem schreibt er derzeit an seiner Biografie und bringt natürlich weiterhin neue Musik auf den Markt. Das Geschäftswissen und die Arbeitseinstellung eines Großdealers scheint sich also tatsächlich auch auf die legale Geschäftswelt übertragen zu lassen.

CBD

Wie man anhand des geplanten Coffeeshops aber bereits sehen kann, will 18 Karat auch dem Gras nicht vollständig den Rücken kehren. In Zusammenarbeit mit einer Schweizer Firma bringt der Dortmunder jetzt nämlich seine eigene CBD-Marke auf den Markt.

CBD ist Cannabis mit extrem niedrigen THC- und dafür erhöhtem CBD-Gehalt. Denn Cannabis selbst ist lediglich illegal, wenn es einen THC-Gehalt von über 0,2% hat. Dies machen sich zurzeit viele Rapper zunutze und bringen eigene CBD-Sorten raus. Diesen wird nachgesagt, eine entspannende, aber nicht berauschende Wirkung zu haben. Der Verkauf, Besitz und Konsum ist in Deutschland völlig legal.

Hier seht ihr den Post

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion