Terroranschlag: 2 MMA-Kämpfer retten Polizist und Zivilistin – PA Sports äußert seinen Lob

Terroranschlag

Vorgestern Abend ereignete sich in Wien ein schrecklicher Vorfall, den viele nicht so schnell wieder vergessen werden. Gegen 20:00 Uhr fing ein Terrorist, der später als ein 20-jähriger IS-Anhänger bestätigt werden konnte, um sich herum zu schießen und mehr als ein dutzend Passanten zu verletzen.

Nach aktuellem Stand sind vier Personen beim Terroranschlag ums Leben gekommen. 2 Personen starben vor Ort, während die anderen zwei im Krankenhaus ihren Verletzungen erlagen. Nun wurde bekannt gegeben, dass es möglicherweise noch mehr Tote gegeben hätte, wenn zwei MMA-Kämpfer nicht vor Ort gewesen wären!

Die Helden von Wien

Für viele war es die Definition von Zivilcourage – Zwei türkische MMA-Kämpfer, die sich zu der Zeit des Terroranschlags im Zentrum der Stadt befanden, machten sich auf den Weg, um den Schüssen auf den Grund zu gehen, als die beiden eine verletzte Frau und einen angeschossenen Polizisten fanden.

Sie haben sich anschließend selber in Gefahr begeben, um die beiden zu retten – was den Helden auch gelang – und konnten mit einer Schusswunde am Bein noch knapp in ein Restaurant flüchten. Die beiden MMA-Kämpfer Recep Gültekin und Mikael Ozen wurden sowohl von den Medien als auch von der Regierung stark für ihre Zivilcourage gelobt.

PA Sports

Jetzt hat sich auch der Rapper PA Sports dazu geäußert. In seiner Story äußert er sich zu Recep Gültekin, einen der beiden Helden aus Wien: „Recep hat sein Leben riskiert, um unschuldige Menschen zu retten. Du bist in meinen Augen ein Held, Bruder!

Die Courage, die du in diesem Moment bewiesen hast, erfüllt mein Herz. Es braucht mehr Männer wie dich und keine Unterdrücker oder Tyrannen, die unseren Ruf immer weiter beflecken. Sende dir ganz viel Kraft und hoffe, dass wir uns in Wien in sha allah wieder sehen.“

Hier die Instagram-Story von PA Sports:

PA Sports über den Helden Recep Gültekin aus Wien