Nach Gewalt Eskalation – US-Rapper King Von erschossen

King Von

Der in Chicago geborene Rapper King Von wurde Berichten zufolge heute Morgen in Atlanta, Georgia, erschossen. Laut einem Tweet aus dem „No Jumper“-Podcast geschah die Schießerei während einer Auseinandersetzung mit dem Gefolge des Rappers Quando Rondo.

Der News-Kanal WSB-TV 2 Atlanta berichtet, dass die Schießerei vor einer Shishabar am frühen Freitagmorgen stattfand, nachdem zwei große Gruppen von Menschen in einen Kampf gerieten und dieser in eine Schießerei eskaliert hatte. Zwei Menschen wurden getötet – King Von befand sich bis vor Kurzem auf der Intensiv-Station, starb jedoch an den Folgen seiner Verletzungen.

„Diese physische Auseinandersetzung eskalierte zu einem Schusswechsel dieser Gruppen“, sagte Timothy Peek, stellvertretender Polizeichef von Atlanta. „Zwei Polizeibeamte, die in diesem bestimmten Club oder dieser Lounge arbeiteten, bemerkten die Auseinandersetzung und gingen auf einige der beteiligten Personen zu. Es gab auch einen Schusswechsel mit der Polizei.“

DJ Akademiks

Es war eine Weile unklar, ob King Von unter den Verletzten oder wie sein Zustand war. Jetzt gibt es eine Bestätigung seitens DJ Akademiks, der auf seinem Twitter-Profil ein Statement zu diesem Vorfall veröffentlichte:

„Mit großer Trauer muss ich bestätigen, dass König Von verstorben ist. Ich habe mit seinem Manager gesprochen, der glücklicherweise die Schussverletzung überlebt hat und sich derzeit im Krankenhaus erholt. Der Manager hat jedoch bestätigt, dass Von angeschossen wurde und es nicht überlebt hat – RIP King Von!“

Auch andere Hip Hop-Künstler haben sich zu dieser traurigen Neuigkeit geäußert. Rich Brian, der schnell große Erfolge in seiner Karriere erzielen konnte, zeigte seine Trauer mit folgendem Tweet: „Ruhe in Frieden King Von!“

Hier die beiden Tweets: