Nach Bushido – Mois stichelt gegen den Wendler

Wendler

Vor knapp einem Monat schrieb der deutsche Sänger Michael Wendler Schlagzeilen, als er sich öffentlich über die Corona-Pandemie äußerte und seine Meinung dazu elaborierte. Er bezeichnete die aktuelle Lage als „angebliche Corona-Pandemie“ und beschwerte sich über die daraus resultierenden Maßnahmen.

Bushido

Zu dieser Corona-Aussage von Wendler äußerte sich der etablierte Rapper Bushido. In einer Instagram-Story, die als Follow-up zu seiner Story, in der er angekündigt hatte, dass er positiv auf Corona getestet wurde, sagte er folgendes über den Wendler und andere Corona-Leugner:

„Wenn ich dann so ne Typen wie Wendler oder auch Xavier Naidoo oder Atilla Hildmann sehe, dann denk ich mir ‚Leute, was ist aus euerm Leben passiert?‘ Ihr wart doch mal irgendwie… anders. Naja, scheiß drauf. Wie gesagt seid froh, dass ihr hier die Freiheit habt eure Meinung auch zu vertreten, auch wenn eure Meinung echt ein bisschen hängengeblieben ist.

Aber egal, das muss respektiert und akzeptiert werden. Aber nichtsdestotrotz darf man seine Freiheit und auch seine Öffentlichkeit nicht dazu nutzen, um irgendwelche gefährlichen Sachen zu verbreiten. Hier geht es um unsere Gesundheit und nicht um irgendwelche Theorien zu verbreiten.“

Mois

Erst im Frühjahr 2020 teilte Mois seinen Fans mit, dass er von dem Musiker Michael Wendler auf Instagram geblockt wurde: „:( @michael.wendler Balya Bruder halt dich doch mal bedeckt.“ Jetzt gibt es auch schon die nächste Story zum Wendler!

In einer neuen Instagram-Story teilt Mois eine Story von Michael Wendler, in der ein Umfrageergebnis zu sehen ist. In der Story vom Wendler fragt der Musiker seine Fans, ob sie Lust auf ein Instagram-Live hätten – Das Ergebnis: 15% für Ja und 85% für Nein. In der seiner Story schreibt Mois folgendes dazu: „Kranke Community“

Hier die Instagram-Story von Mois:

Instagram-Story von Mois zu Wendler