Geschichte geschrieben – Kontra K erreicht als dritter deutscher Rapper eine Milliarde Streams

Streaming

In den vergangenen Jahren wurde Streaming das etablierte Medium, um sich die Musik deutscher Rapper anzuhören. Während vor wenigen Jahren YouTube klicktechnisch der Vorreiter war, wurde es heute von Spotify abgelöst. Songs haben mittlerweile mehr Streams auf Spotify als Aufrufe auf der Videoplattform.

Hinzu kommt noch, dass Spotify im Vergleich zu YouTube bis zu 10-Mal mehr zahlt, was die finanzielle Situation vieler deutscher Rapper erheblich gesteigert hat. Das führte jedoch auch dazu, dass Betrüger mit gekauften Klicks einen künstlichen Hype generieren wollten. Aus der Szene wird sogar von Geldwäscherei gesprochen. 3.000 Euro sollen eine Millionen gekaufte Streams kosten, was ungefähr auch dem entspricht, was Spotify für eine Million Streams an den Künstler auszahlt.

Erst vor ein paar Wochen ging Rapper Kool Savas mit einem überraschenden Statement zum Thema gekaufte Streams an die Öffentlichkeit. Der 45-Jährige erklärte, dass sich das Geschäft mit den Fake-Streams inzwischen zu einer eigenen Industrie entwickelt hat und von 4-5 großen Anbietern dominiert wird. Die Majorlabels würden dies als indirekte Profiteure stillschweigend hinnehmen, trotz eindeutiger Hinweise auf massenhaften Betrug:

„Wenn Interesse besteht kann ich versuchen euch das Streaming-Kauf-Game analytisch und klar zu präsentieren. In jeden Fall ist es lustig, dreist und verbrecherisch. Manchmal reicht es die richtigen Fragen zu stellen…. erste Woche Top 10 Single Charts – zweite Woche noch knapp Top 100. jedes Label, jeder Manager, jeder Künstler weiß dass das Blödsinn ist.“

Siehe: Mehr Streams als Newcomer – Kool Savas rechnet ab

Eine Milliarde Streams

Doch unter ihnen gibt es noch die Rapper, die scheinbar tatsächlich ohne gekaufte Streams sich einen Hype erkämpft haben. Der Berliner Rapper Capital Bra und der Wiener Rapper Raf Camora zählen unter anderem zu diesen Rappern, die nach jahrelangem Arbeiten erst spät die Anerkennung erfuhren, die sie verdienten.

Mit unzähligen Gold und Platin-Schallplatten sind die beiden Rapper Deutschlands erfolgreichsten Künstler und damit auch die ersten beiden deutschen Rapper, die eine Milliarde Streams auf Spotify knacken konnten! Nun gesellt sich mit Kontra K ein weiterer Rapper zu dieser kurzen Liste hinzu. Via Instagram gab der Berliner via Insta-Story bekannt, dass er eine Milliarde Streams auf Spotify knacken konnte.

Hier seht ihr den Beitrag von Kontra K via Instagram-Story:

Kontra K erreicht als dritter Rapper eine Milliarde Streams