Katja Krasavice über geleaktes S*x-Video durch Betrüger

Katja Krasavice

Als Katja Krasavice vor sieben Jahren ihren YouTube-Kanal eröffnete, dürfte sie wahrscheinlich nicht damit gerechnet haben, dass sie 2020 zu den erfolgreichsten Rapperinen Deutschlands gehören wird. Doch bereits als damals wusste die nun-24-Jährige genau, wie sie mit ihren YouTube-Videos Aufmerksamkeit bei den Zuschauern erregt.

Angefangen hat alles 2013, als Katja Krasavice noch eine 17-jährige Jugendliche war. Auf ihrem Kanal veröffentlichte sie zunächst einfache Videos, in denen sie unter anderem Miley Cyrus coverte. Diese Videos löschte YouTube aus rechtlichen Gründen. Danach gab sie sich selbst den Künstlernamen „Krasavice“, welcher aus dem tschechischen kommt und übersetzt soviel wie „Schönheit“ bedeutet.

Anschließend fing sie an ihren Körper in Szene zu setzen und das Thema „S*xualität“ in ihren Videos zum Hauptthema zu machen. Doch heute ist die YouTuberin 24 Jahre alt und sieht die Dinge aus einem anderen Blickwinkel. Sie selbst erklärte in einem neuen Interview mit JamFM, dass sie ihr altes Ich „peinlich“ und „cringe“ finden würde.

So hieß es: „Oh mein Gott! Peinlich – Cringe… Was hat sie da getan einfach?! Aber das ist normal. Ich bin erwachsen geworden auf YouTube – Ich bin erwachsen geworden im Internet, ich bin in der Öffentlichkeit erwachsen geworden und es ist normal, dass ich einfach Sachen habe, wo ich mir denke:

‚Was ist da los?“ (…) Und jetzt finde ich mich erwachsener und krasser! Ich fühle mich jetzt mehr, ich fühle mein jetziges Album mehr, ich fühl meine jetzige Art und Weise, wie ich mich zeige, viel mehr.“

Betrüger

Heute gehört sie zu den größten Persönlichkeiten in Deutschland. Doch wie jeder Erfolg, zieht auch dies einige negative Aspekte mit sich. Einer dieser Aspekte sind Betrüger, die mit dem Namen öffentlicher Personen Profit schlagen möchten. Katja Krasavice erklärt nun in einer Instagram Story, dass solche Sachen sehr leicht gefälscht werden können.

Die Motivation hinter diesem Statement ist ein Fan, der ein Screenshot veröffentlichte, auf dem man angeblich sehen könne, wie Katja Krasavice ihm eine Nachricht schreibt. Doch dieses Bild wurde inszeniert. Im Zuge der Entlarvung nimmt die Rapperin Stellung zu Betrügern, die scheinbar mit gefälschten S*x-Videos von Katja Krasavice Geld machen wollen.

Hier seht ihr die Instagram Stories von Katja Krasavice:

Katja Krasavice via Instagram Story
Katja Krasavice via Instagram Story
Katja Krasavice via Instagram Story