Loredana spricht Klartext über Rapper und Männer mit Rücken

Gangster

Vergangenen Freitag hat Loredana eine Single mit einem für sie eher ungewöhnlichen Thema veröffentlicht. In ihrem Song „Gangster“ spricht die 25-Jährige über ihre Meinung zu Mitgliedern in Gangs und gibt ziemlich deutlich zu verstehen, dass sie kein Fan von Gangstern ist.:

„Anonymer Anruf auf dei’m Telefon/ Ring-ring, doch du gehst nicht ran/ Deine Hände zittern, denn du wirst bedroht/ Du bist jetzt in dieser Welt gefang/“

Loredana

Nun hat die Rapperin als Follow-Up zu dem Thema ein Statement auf Instagram veröffentlicht und erklärt noch einmal etwas ausführlicher, was sie mit dem Song aussagen wollte. Ihrer Aussage nach findet sie es unmännlich, wenn man sich als Mann auf seinen „Rücken“ verlassen muss. Sie als Frau sei davon ausgenommen, weil sie körperlich einfach nicht so stark ist. Als Mann weist es jedoch nur auf Angst hin, wenn man sich mit Hintermännern umgibt.

Ihr Statement zu Hintermännern

„Was geht ab, was geht ab, hier ist Loredana. Und zwar: Ich hab letzte Woche einen Sing rausgehauen. Ganz schnell eigentlich, wir haben das Video in 15 Minuten gedreht und wollten den Song gar nicht raushauen, haben es jetzt trotzdem gemacht, weil ich es unbedingt so haben wollte und ich halt in diesem Text versuche zu erklären, dass Loredana nicht auf Männer mit Hintermännern steht.

Also, was heißt nicht auf Männer steht, es geht ja nicht darum, dass ich mich neu verliebe oder so einen Kack, sondern ich finde es ganz schlimm – ob es jetzt mein Freund wäre, mein Mann, mein bester Freund oder irgendein Kollege, Geschäftspartner, egal was – wenn der Hintermänner hat.

Männer mit Hintermännern finde ich einfach sehr komisch und sehr unmännlich wenn ich das so sagen darf. Als Frau finde ich das völlig normal, weil als Frau bist du halt nicht so stark, aber als Mann Hintermänner zu haben diggi… ich glaube da musst du schon echt ein Angsthase sein digga.“

Hier ist die Ansage