Mit gezogener Waffe – Gzuz wurde in Libanon verhaftet

Es sind erschreckende Szenen, die sich heute Morgen abgespielt haben! Ein Rapper der 187 Strassenbande wird von zwei Beamten auf die Motorhaube eines Autos gedrückt und mit gezogener Waffe abgeführt. Alles festgehalten in einer Instagram Story..

Gzuz

Was ist passiert? Aktuell befindet sich die gesamte 187 Strassenbande zusammen in Libanon und verbringt dort eine gute Zeit miteinander. Die Rapper um Gzuz und Bonez MC sind allerdings nicht nur aus privatem Vergnügen vor Ort, sondern drehen offensichtlich auch eine Reihe von Musikvideos. Pascal Kerouche, Hausfotograf der 187 Strassenbande und als Videoproduzent hauptverantwortlich für alle Musikvideos von Gzuz, ist ebenfalls am Start.

Die Vermutung liegt also nahe, dass es sich bei den geheimnisvollen Drehs in Nordafrika um Videoaufnahmen für das kommende Projekt von Gzuz handelt. Wie jeder wissen dürfte befindet sich der 32-Jährige derzeit in rechtlichen Schwierigkeiten. Bevor eine eventuelle Haftstrafe vollstreckt wird, will man deshalb offenbar noch das nächste Album des Hamburgers vorbereiten.

Verhaftung

Bei einem dieser Drehs ist nun einiges schiefgelaufen. In der Instagram Story von Bonez MC ist zu sehen, dass Gzuz mit einer Sturmhaube auf dem Beifahrersitz eines Cabrios sitzt, während Pascal ein Video von ihm aufnimmt. Plötzlich wird der Wagen von zwei Männern angehalten.

Diese entpuppen sich als Polizisten und ziehen den nach wie vor maskierten Gzuz aus dem Auto, drücken ihn auf die Motorhaube und fixieren mit vorgehaltener Waffe seine Hände. An der Stelle ist auch zu hören, wie Handschellen klicken. Die Pistole des Polizeibeamten ist in dem Video ebenfalls zu sehen.

Während der eine Polizist damit beschäftigt ist Gzuz zu demaskieren und ihn abzuführen, fordert sein Kollege Pascal dazu auf, die Kamera auszuschalten und fuchtelt nach ihm. Was danach passiert, ist derzeit unklar. Weitere

Hier seht ihr die Aufnahmen